Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SC Hennen: Nach dem 1:6 nun zum Tabellenführer

HENNEN Nach der 1:6-"Packung" der letzten Woche, wartet mit dem aktuellen Tabellenführer die nächste Härteprüfung auf den SC Hennen. Allerdings sei die Schlappe der letzten Woche schon verwunden und analysiert.

von Von Christoph Kleine

, 29.08.2008
SC Hennen: Nach dem 1:6 nun zum Tabellenführer

Dieter Lemke, Trainer des SC Hennen.

TuS Plettenberg 2 - SC Hennen (Sonntag 15 Uhr, Sportzentrum Böddinghausen)

 "Wir haben viel Ursachenforschung betrieben", erklärt Trainer "Titus" Lemke. Es sei vor allem die gelungene Mischung aus jungen Spielern und gestandenen Landesliga-Akteuren, die den nächsten Gegner aus Plettenberg so stark mache. Für die "Zebras" sollte hier Vorsicht geboten werden. "Wir werden da nicht im Hurra-Stil auftreten," zeigt sich Lemke zurückhaltend. Die personellen Ausfälle halten sich die Waage. Während Christian Schubert an einer Sprunggelenksverletzung laboriert, rückt Roland Borggräfe zurück in den Kader. Für die Hennener soll es eine hochbrisante Partie werden, verspricht ihr Trainer. Allerdings zeigt sich Lemke angesichts des guten Saisonstarts des Gegners auch bescheiden. "Ich wäre auch mit einem Punkt zufrieden."

Schlagworte: