Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SG Eintracht Ergste muss eine bittere Pille schlucken

Fußball-Kreisliga A

Nach dem 0:2 zum Saisonauftakt am Sonntag in Lendringsen hat die SG Eintracht Ergste am Mittwochabend erneut verloren. Mit dem unglücklichen 1:2 gegen die SG Hemer ist der Fehlstart perfekt

Ergste

, 06.09.2018
SG Eintracht Ergste muss eine bittere Pille schlucken

Benjamin Gladkowski bereitete zwar das 1:0-Führungstor vor, hatte am Ende aber mit der SG Eintracht Ergste gegen die SG Hemer mit 1:2 das Nachsehen. © Manuela Schwerte l

Es war eine bittere Niederlage: Mit 1:2 verlor die SG Eintracht Ergste am Mittwoch in einem guten Kreisliga-Fußballspiel gegen den Bezirksliga-Mitabsteiger SG Hemer. Damit sind die Ergster mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet.

Danach hatte es vor allem in der ersten Hälfte nicht ausgesehen. Zwar hatte Hemer nach 30 Sekunden die erste Möglichkeit, aber anschließend kam die Eintracht gut ins Spiel und ging nach 13 Minuten in Führung: Benjamin Gladkowski flankte auf Alexander Göbel, der per Seitfallzieher zum 1:0 traf. Zur Pause hätten die Gastgeber höher führen können, doch Justin Leyk traf aus 25 Metern an die Unterkante der Latte und Tim Bednarek scheiterte freistehend (38.).

Nach der Pause nutzte Hemer seinen ersten vernünftigen Angriff der zweiten Hälfte zum Ausgleich. Ergste versuchte alles, doch Leyk traf zehn Minuten nach dem Ausgleich wieder nur die Latte. Doch Hemer wurde nun etwas stärker und hatte in der 77. Minute Glück, dass ein abgefälschter Schuss aus zwölf Metern an Keeper Schneider vorbei ins Tor rollte.

In der Nachspielzeit hatte die Eintracht dann noch eine große ausgleichschance, doch Philipp Überacker verpasste das 2:2 denkbar knapp.mal


SG Eintracht Ergste - SG Hemer 1:2 (1:0)

Ergste: Dustin Schneider, Janik Becker, Julian Salwik, Alexander Göbel, Justin Leyk, Philip Langfeld, Janis Dworak, Benjamin Gladkowski, Lukas Hegemann (59. Philipp Überacker), Sebastian Kulke (83. Sidney Capraro), Tim Bednarek (68. Azercan Cifci)

Tore: 1:0 Göbel, 1:1 (54.), 1:2 (77.)

Lesen Sie jetzt