Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SG Selm holt ersten Saisonpunkt - Olfens erstes Tor

Frauenfußball

SV Brackel und Fortuna Seppenrade II führen nach zwei Spieltagen die Tabelle in der Frauen-Kreisliga an. Die SG Selm vermeldet den ersten Saisonpunkt in Asseln, SuS Olfen das erste Saisontor.

KREISGEBIET

von Von Heinz Krampe

, 26.08.2010
SG Selm holt ersten Saisonpunkt - Olfens erstes Tor

Eine Olfenerin spielt ihre Brackeler Gegenspielerin aus, im Torabschluss waren die Gäste aus Dortmund wesentlich erfolgreicher.

Im ersten Auswärtsspiel der Saison mussten die PSVerinnen eine verdiente Niederlage hinnehmen. In der ersten halben Stunde verlief das Spielgeschehen ausgeglichen ohne nennenswerte Offensivaktionen. Danach nahmen die Gastgeberinnen immer das Heft in die Hand und erspielten sich ein optisches Übergewicht. Bork hatte Glück bei einem Pfostenschuss. In der 41. Minute fiel Seppenrades Führungstreffer. Die Mittelstürmerin erwischte PSV-Torfrau Michelle Leymann mit einem Kopfball auf dem falschen Fuß. Die einzige Borker Chance besaß Marion Stöcker, die an der herauslaufenden Seppenrader Torhüterin scheiterte. Die Vorentscheidung fiel schon 30 Sekunden nach Wiederanstoß, als die Borkerinnen den Ball im Mittelfeld verloren und Gastgeber Seppenrade sich durchsetzte. Ein Weitschuss führte zum 3:0. Michelle Leymann verhinderte weitere Gegentore. In der letzten Viertelstunde kam der PSV besser ins Spiel, Marion Stöcker hätte mit einem Kopfball den Ehrentreffer erzielen können.

Michell Leymann; Sabrina Potthoff (27. Julia Sommer), Garina Zander, Leonie Köppeler, Anja Böckenbrink (74. Barbara Pötter), Anna Rotte, Linda Buckmann, Lisa Peters (57. Sophia Tobinski), Marion Stöcker Kerstin Bischoff, Katharina Zolda

1:0 Mirijam Kuganeswaran (41.), 2:0 Nina Winkelmann (46.), 3:0 Mirijam Kuganeswaran (55.)

Die SG Selm zeigte gegenüber dem Auftaktspiel gegen Senden eine deutliche Leistungssteigerung. Die Abwehr stand besser, der Spielaufbau im Mittelfeld war verbessert und der Angriff zeigte sich torgefährlicher. In einem relativ ausgeglichenen Spiel hatte Selm die etwas größeren Spielanteile. Allerdings boten sich auf beiden Seiten jeweils nur zwei Torchancen, die in der 40. Minute zum Selmer Rückstand führten. Diesen glich Kim Lübbing nach einem Eckstoß von Sarah Jäger zum gerechten Endstand aus.

Stefanie Klapprott; Jasmin Lomparski, Melanie Bahr, Sarah Jäger, Saskia Leicht, Lea Mönnich, Mona Bröer, Jaqueline Lücke, Svenja Höring, Mara Samet, Kim Lübbing

1:0 (40.), 1:1 Kim Lübbing (59.)

Das Spiel begann mit einer sportlichen Geste des SuS Olfen. Da die Gäste aus Dortmund nur mit acht Spielerinnen anreisten, liefen die Olfenerinnen ebenfalls nur mit acht Spielerinnen auf. Auf dem Spielfeld waren die Brackelerinnen weniger dankbar. Der SuS hielt sich gut, aber Brackel war im Abschluss erfolgreicher. Die Seiten wurden mit 0:5 gewechselt. In der Halbzeit tauschten Elke Nörenberg und Ann-Christin Klam ihre Plätze. Die Freude war groß, als Laura Schubert das erste Saisontor erzielte

Elke Nörenberg; Ann Christin Klam, Juliane Frank, Lara Poitner, Laura Schubert, Stefanie Beine, Vivien Warzybak, Jasmin Koch, Madlin Fahrenberger

Lesen Sie jetzt