Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

STS gewinnt eigenes Vorbereitungsturnier

Basketball

Zu einem Turnier zur Saisonvorbereitung trafen sich vier Herren- und vier Damenmannschaften in der Sporthalle Gänsewinkel. Die Mannschaften spielten in zwei Vierergruppen gegeneinander. Nach sechs Stunden standen die Sieger fest. Während die Schwerter TS bei den Herren gewann, triumphierte bei den Damen die Mannschaft des Werdener TB.

SCHWERTE

von Von Sebastian Reith

, 31.08.2010
STS gewinnt eigenes Vorbereitungsturnier

Fabrizio Gerken (in blau li.) und Mark Vater (r.) haben erwartungsgemäß das Turnier in der Sporthalle im Gänsewinkel gewonnen.

Bei den Herren wurde der heimische Landesligist seiner Favoritenrolle gegen zwei auswärtige Bezirksligisten und die zweite STS-Fünf, die seit dieser Saison ebenfalls in der Bezirksliga spielt, gerecht.

Besonders interessant: Mit dem TV Unna kam der Gegner der ersten Runde um den Pokal des Westdeutschen Basketball-Verbandes, auf den die STS am 11. September um 19 Uhr treffen wird. Mit einem 64:36-Sieg behielten die Schwerter in diesem Aufeinandertreffen souverän die Oberhand. Schwerter Damenteam auf Platz drei Gegen den zweiten auswärtigen Bezirksligisten, den TLV Rünthe, siegte Klaus Tschorns Mannschaft mit 63:39 ähnlich hoch. Signalwirkung dürften auch die Ergebnisse der zweiten STS-Herrenmannschaft haben, die gegen Rünthe (40:88) und Unna (42:65) unterlag - auf diese Teams wird die zweite STS-Fünf, die wohl gegen den Abstieg spielen wird, auch in der Liga treffen.

Bei den Damen war der Werdener TB aus dem Essener Süden stärkstes Team. Dahinter landeten der KS Wuppertal, die Schwerter Fünf belegte immerhin Rang drei. Wichtig war für die Schwerterinnen der überlegene 53:29-Auftaktsieg gegen den Kreisligisten BG Lünen. Trainingslager in Höxter am Wochenende

"Es waren die ersten Spiele in der Vorbereitung", sagte Trainer Klaus Höhm. Seine Mannschaft wird in der nächsten Saison erneut in der Bezirksliga antreten, obwohl die Mannschaft in der letzten Saison viel Lehrgeld zahlen musste. Allerdings werden seine Basketballerinnen nicht mehr als erste Mannschaft geführt. Die "Alten Damen" werden die Startnummer eins hinter dem Vereinsnamen erhalten. Am nächsten Wochenende geht es für Höhms Damen ins Trainingslager nach Höxter, auf der Rückfahrt steht ein Testspiel beim VfL Schlangen an.

Lesen Sie jetzt