Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball

STS mit Heimsieg / Holzpfosten weiter sieglos

SCHWERTE Die Landesliga-Basketballer der Schwerter Turnerschaft haben sich mit einem überzeugenden 78:57-Heimsieg gegen den Tabellennachbarn Barop aus der Herbstferienpause zurückgemeldet. Im Duell zweier bis dahin siegloser Mannschaften mussten sich die Bezirksliga-Basketballer der Holzpfosten dem TV Unna mit 45:56 geschlagen geben.

STS mit Heimsieg / Holzpfosten weiter sieglos

BB Holzpfosten 05 Schwerte-TV Unna

Basketball-Landesliga Schwerter TS - TVE Barop 2 78:57 (18:16, 20:8, 24:13, 16:20)

Mit Robin Seib, Gerrit Schwalenberg und Thomas Jung fehlten den Schwertern gleich drei Spieler auf der Centerposition. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (18:16) spielten die Schwerter stärker auf und zwangen Barop durch eine starke Defensive immer wieder zu Fehlern. Auf der anderen Seite nutzten sie ihre eigenen Chancen konsequent, wie auch Trainer Frank Schnieder nach der Partie feststellen durfte: „Wir hatten eine gute Wurfauswahl und konnten uns auch im Eins-gegen-Eins immer wieder durchsetzen“, so der STS-Coach.

Die Folge: eine 38:24-Halbzeitführung, die die konzentriert auftretenden Schwerter nach der Pause Punkt für Punkt ausbauen konnten. Auch durch eine gute Quote von der Freiwurflinie hielten sie den Gegner auf Abstand. Beim Stand von 62:37 ging es in den letzten Spielabschnitt, in dem Barop noch etwas Ergebniskosmetik betreiben konnte. Am souveränen Schwerter Erfolg gab es aber nichts zu deuteln.

„In der Höhe war das auf jeden Fall überraschend. Ich bin sehr zufrieden“, meinte Schnieder.  Damit haben die Schwerter vier Spieltagen drei Siege zu Buche stehen und rücken vor auf Platz vier.

TEAM UND PUNKTE Schwerte: Nicolas Jung (25), Mats Hoja (11), Tim Vogt, Manuel Boruch, Christian Ahrens (9), Janis Kiesheyer (6), Mo El-Hamdi (12), Henrik Schwalenberg (10), Jan Schreer (5).

Bezirksliga Holzpfosten Schwerte - TV Unna 45:56 (9:15, 14:14, 13:18, 9:9)

Nach dem ersten Viertel, in dem Unna mit einer aggressiven Verteidigung kaum einen Korberfolg zuließ, lagen die Schwerter mit 9:15 hinten. Durch die Umstellung auf eine Mann-Mann-Verteidigung wurde es dann besser, denn nun fanden mehr Schwerter Bälle den Weg in den Korb. Mit 23:29 ging es Halbzeit.

Im dritten Viertel legten die Schwerter eine Aufholjagd hin und gingen durch einen Dreier von Richard Schalke sogar mit 35:33 in Führung (27.). Doch in den letzten drei Minuten des Viertels riss der Faden komplett. Unna gelang eine 14:0-Serie und ging mit elf Punkten Vorsprung ins Schlussviertel. Bei diesem Abstand blieb es bis zum Ende. „Wir haben zu selten unsere Systeme durchgespielt und konnten so keine Punkte erzielen“, meine Spielertrainer Schalke zum Spiel. 

TEAM UND PUNKTE Schwerte: Tim Seseke, Richard Schalke (5), Maik Steinhauer (3), Marc Dieckerhoff (2), Tim Steinhauer, Robin Matthes (3), Atilla Sezen, Arne Wellner (9), Carsten Jamnig (3), Pius Delfmann (7), Maximilian Engel (11), Ajdin Mujkanovic (2).

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Starke Konkurrenz

Sommer kämpft um Bob-Anschieber-Platz

SCHWERTE Im Sommer hatte Bob-Anschieber Matthias Sommer noch ein klares Reiseziel für dieses Jahr: Lanzarote. Allerdings nicht zur Entspannung. Nein, die Reise ins Trainingslager würde nämlich gleichbedeutend für die Teilnahme an der ersten Weltcup-Hälfte sein. Sommer war auf der Kanarischen Insel.mehr...

Kellerduell zwischen Iserlohn und Straubing

Eishockey-Fans lassen die Rote Laterne wandern

ISERLOHN Die Rote Laterne ist das gefürchtete Abstiegs-Symbol im Sport. Was für die meisten Fans eine ernste Angelegenheit ist, haben die Anhänger der Iserlohn Roosters und der Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga zu einem unterhaltsamen Spiel am Rande des Kellerduells ihrer beiden abstiegsbedrohten Teams gemacht.mehr...

Fragen und Antworten

Kai Henning: „Ganz schnell abhaken“

SCHWERTE 20:37 – die Höhe der Niederlage, die die HSG Schwerte/Westhofen gegen Spitzenreiter Hombruch schlucken musste, war ziemlich heftig. Wir versuchen zu klären, wie es für die Schwerter Landesliga-Handballer zu einer Heimpleite dieser Größenordnung kommen konnte.mehr...

Beachvolleyball: Deutsche Meisterschaft

Schwerterin Hoja gegen die Olympiasiegerinnen

SCHWERTE Es geht los. Anna Hoja erfüllt sich mit ihrer Partnerin Steffi Hüttermann in den nächsten Tagen ihren Traum. Das Beachvolleyball-Duo spielt bei den Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand und trifft dabei sogar auf das Olympia-Siegerinnen-Duo bestehend aus Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.mehr...

Fußball: Landesliga

Drei Heimspiele, nur ein Punkt: Hennen schiebt Frust

SCHWERTE Drei Heimspiele zum Auftakt, aber nur ein magerer Punkt – der Saisonstart für den SC Hennen verlief eher frustrierend. Zumal bei der 1:2-Schlappe gegen den SV Hüsten 09 auch noch der junge Brasilianer Daniel Neres in der Nachspielzeit „Rot“ sah.mehr...

Futsal: Regionalliga

Holzpfosten gehen als Wundertüte in die Saison

SCHWERTE Mit einem Auswärtsspiel beim SC Aachen beginnt am kommenden Samstag für das Team von Holzpfosten Schwerte 05 die Saison 2017/18 der Futsalliga West. Spielertrainer Stephan Kleine spricht im Interview vor dem Saisonstart über die personellen Veränderungen und die Chancen seiner Mannschaft.mehr...