Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Fußball

SV Hardt kämpft in Unterzahl vergebens

HARDT In doppelter Unterzahl beendete der SV Dorsten-Hardt am Sonntag das Spiel beim SC Münster 08. Trotzdem hätten die Hardter um ein Haar noch gepunktet.

SV Hardt kämpft in Unterzahl vergebens

Leon Einhaus (M.) musste als zweiter Hardter vorzeitig duschen gehen. Foto: Pieper

Landesliga 4

SC Münster 08 - SV Hardt

1:0 (1:0)

Nach einer Viertelstunde ließ sich Benedikt Jansen zu einem Revanchefoul hinreißen, das der Schiedsrichter mit Rot ahndete. Fünf Minuten vor der Pause folgte ihm dann Leon Einhaus in die Kabine. Sein Einsteigen kurz vorm Sechzehner beschrieb der Hardter Trainer Marc Wischerhoff als „wuchtig“. Gelb hätte es seiner Meinung nach für Einhaus auch getan, doch beide Platzverweise seien auch vertretbar gewesen, meinte Wischerhoff.

Zur zweiten Halbzeit musste er sein Team auf jeden Fall taktisch neu aufstellen. Dominik Königshausen machte für Tim Heitbreder Platz und die Hardter Marschroute hieß fortan „Räume eng machen und auf die ein oder zwei Gelegenheiten lauern, die sich vielleicht vorne bieten“.

Münster führte da durch einen Treffer aus der 35. Minute. Kurz nach dem Wiederanpfiff musste der Hardter Keeper Stefan Schröder dann noch einmal all sein Können aufbieten, um einen Schuss von Jonas Grütering zu parieren. Doch das war‘s mit Münsteraner Großchancen. Mehr ließen die Gäste im zweiten Durchgang nicht mehr zu und hätten um ein Haar sogar den Ausgleich erzielt. Doch einen Schuss von Johannes Liesenklas parierte der Münsteraner Torwart und einen Kopfballaufsetzer von Timo Harrmann lenkte er an die Latte. Der bravouröse Hardter Kampf blieb unbelohnt.

Hardt: Schröder; Lensing, Hennebach, Einhaus, Pelaj (58. Liesenklas), Haarmann, Seiffert, Bakare, Königshausen (46. Heitbreder), Jansen, Pfeifer.

Tore: 1:0 Hamsen (35.).

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte gegen Jansen (Hardt, 15., grobes Foulspiel); Rote Karte gegen Einhaus (Hardt, 40., grobes Foulspiel).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Deutens Chancen sind gestiegen

Team hat den Klassenerhalt in der eigenen Hand

Deuten In der Regionalliga West bleibt es bis zum letzten Spieltag spannend. Die Ausgangslage für Deuten hat sich am Wochenende verbessert.mehr...

Das Lachen ist bei Brömmelhaus zurück

Der 13-Jährige feierte ein gelungenes Comeback

Dorsten Die Erleichterung war riesig. „Endlich! Endlich kann ich wieder ganz zufrieden mit meinen Leistungen sein“, freute sich Felix Brömmelhaus nach seinem Start im Bochumer Unibad am vergangenen Samstag. mehr...

Fußball

Wer braucht Pinocchio?

RHADE Die U17-Mädchen des SSV Rhade haben den Klassenerhalt in der Regionalliga geschafft.Ihr großes Plus waren dabei ihre Moral, ihr Einsatzwille und ihre Trainingsbeteiligung.mehr...