Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball

SV Hardt spielt in Senden gnadenlos effektiv

HARDT Mit einem Höchstmaß an Effektivität hat der SV Dorsten-Hardt am Sonntag in der Fußball-Landesliga beim VfL Senden gewonnen. Sechs Chancen und fünf Tore lautete die einfache Erfolgsrechnung.

SV Hardt spielt in Senden gnadenlos effektiv

Die Effektivität in Person: Jürgen Adolf traf in Senden doppelt. (a) Pieper

Landesliga 4

VfL Senden - SV Hardt

2:5 (0:3)

„Wir waren wirklich gnadenlos effektiv“, sagte der Hardter Trainer Marc Wischerhoff kurz nach dem Abpfiff. Das Glück, das seiner Mannschaft in den vergangenen Spielen oft im Abschluss gefehlt habe, sei in Senden einfach auf Hardter Seite gewesen.

Schon in der vierten Minute lupfte Alexander Brefort den Ball zum 1:0 über den Sendener Keeper ins Netz. Eine knappe Viertelstunde später legte Johannes Liesenklas auf Jürgen Adolf ab, der keine Mühe hatte und auf 2:0 erhöhte (17.). Nach einem Foul an Liesenklas verwandelte Tobias Urban den fälligen Strafstoß zum 3:0 (31.) − der Pausenstand.

Bis zum 4:0 durch Adolf dauerte es nach dem Seitenwechsel zwar ein bisschen (62.), dafür war der platzierte 16-Meter-Schuss des Hardter Doppeltorschützen sehenswert. Eine Unachtsamkeit bei einem Standard bescherte den Gästen den Sendener Kopfball-Treffer zum 1:4 (64.), doch Leotrim Pelaj zeigte fünf Minuten vor dem Ende, dass auch die Hardter mit Köpfchen erfolgreich sein können (85.). Der zweite VfL-Treffer nach einem Fehlpass im Hardter Spielaufbau war in der 87. Minute nur noch ein Schönheitsfehler.

Auf den Tabellenplatz hatte der Sieg keine Auswirkung. Die Hardter bleiben Neunter, haben aber nun neun Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Hardt: Schröder; Lensing, Urban (73. Pelaj), Einhaus, Liesenklas, Seiffert (46. Siegle), Seel, Brefort, Bakare, Mertens, Adolf (63. Königshausen).

Tore: 0:1 Brefort (4.); 0:2 Adolf (17.); 0:3 Urban (31., Foulelfmeter); 0:4 Adolf (62.); 1:4 Hölscher (64.); 1:5 Pelaj (85.); 2:5 Hölscher (87.).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Schermbecker Teams haben Personalsorgen

SCHERMBECK / DORSTEN Beide Herren-Teams des SV Schermbeck haben an diesem Wochenende Personalprobleme. Die Spielerinnen des VfL Dorsten dürfen sich keine typische Sonntagsleistung erlauben.mehr...

Fußball

Rolinger verlässt RW Deuten

DEUTEN Kim Rolinger und der SV RW Deuten gehen getrennte Wege: Wie Matthias Deckers, Sportlicher Leiter des Klubs, mitteilte, habe sich der Verein einvernehmlich vom Spielertrainer seiner zweiten Mannschaft getrennt. mehr...

Nele Hatschek feiert ihren größten nationalen Squash-Triumph

Im kleinen Finale das Spiel gedreht

Dorsten Nele Hatschek hat bei den Deutschen Meisterschaften ihren größten Erfolg auf nationaler Ebene gefeiert. Dabei waren die Vorzeichen nicht optimal.mehr...

Schwimmen

Zwischen Startblock und Klappstuhl

WULFEN / DORSTEN Beim 26. Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten blieb im Freizeitbad Wulfen am Sonntag wieder mal kein Zentimeter ungenutzt.mehr...

Tanzen

Alter Hase TSZ hat die Trend-Igel im Griff

WULFEN Das Tanz-Sport-Zentrum Royal Wulfen präsentierte am Sonntag seine Jazz- und Modern-Dance-Formationen. In der Petrinumhalle war die Vorfreude auf die Saison greifbar.mehr...