Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Herbern ist im Halbfinale des Nordlippe-Cups

HERBERN Der SV Herbern erreichte am Mittwochabend mit einem 4:2-Sieg über SVE Heesen das Halbfinale des Nordlippe-Cups. Die Mannschaft erfüllte damit die Erwartungen, denn nur ein Sieg brachte die Blau-Gelben nach der 0:4-Pleite gegen SVA Bockum-Hövel weiter.

06.08.2008
SV Herbern ist im Halbfinale des Nordlippe-Cups

Marvin Bruland kann nach seiner Platzwunde am Kopf beim Pokalspiel in Seppenrade gestern erstmals wieder spielen.

Allerdings dauerte es bis Mitte der zweiten Hälfte, bis die Heessener eindeutig unterlegen waren. "Wir hätten schon zur Pause mit zwei Toren Unterschied führen müssen", meinte Co-Trainer Holger Möllers, der gestern zum letzten Mal seinen "Chef" Ralf Dreier vertrat.Etliche gute Chancen für Herbern

Simeon Uhlenbrock brachte seine Farben bereits nach elf Minuten in Führung, doch die Heessener nutzten gleich den ersten Abwehrfehler des SV Herbern zum Ausgleich. Als direkt nach dem Wiederanpfiff Rodrigo de Sousa das 2:1 gelang, konterte Heessen erneut. Die SVH-Abwehr war einen Augenblick nicht im Bilde und ließ sich durch drei Pässe ausspielen. Mit dem 3:2 durch Uhlenbrock nach Pass von de Sousa war Heessen geschlagen, Herbern jetzt spielbestimmend und hatte noch etliche gute Chancen. Doch nur Christ traf nach einer Freistoßflanke von Reckers.

SV Herbern: Adamek - K. Wilcock, Winkelmann, Roters (41. Reckers), Heitbaum, Bruland, Bozaci (41. D. Wilcock), Hohefeld (68. S. Löcke), Uhlenbrock, Kaminski (41. Christ), de Sousa

Tore: 1:0 (11.) Uhlenbrock, 1:1 (15.) 2:1 (44.) de Sousa, 2:2 (50.), 3:2 (63.) Uhlenbrock, 4:2 (66.) Christ

Lesen Sie jetzt