Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Südkirchen: Traumtor reicht nicht

Fußball in Selm, Südkirchen und Capelle

Dreierlei gab es für die Fußballer in der Kreisliga B in der Englischen Woche. Ein Spieler traf per Fallrückzieher.

Selm/Südkirchen/Capelle

, 12.09.2018
SV Südkirchen: Traumtor reicht nicht

Simon Klomp (l.) traf sehenswert per Fallrückzieher. Zum Sieg reichte es für ihn und Nordkirchen aber nicht. © Weitzel

Es war von allem etwas dabei. Die heimischen Fußballer sorgten in der Englischen Woche der Kreisliga B am Mittwoch jeweils für einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage. Mit dabei waren der SV Südkirchen, der SC Capelle und die SG Selm.

Kreisliga B3 Münster

SV Herbern III – Südkirchen 2:2 (1:2)

Bereits zum dritten Mal in dieser Saison spielte der SV Südkirchen unentschieden. Dieses Mal teilte der SVS sich mit Tabellennachbar SV Herbern III die Punkte. Simon Klomp besorgte mit einem Fernschuss aus knapp 20 Metern früh die Führung, die wenig später egalisiert wurde. Mit dem 2:1 per Fallrückzieher sorgte Klomp später für die spektakulärste Aktion des Abends. Die gelungene Leistung Südkirchens trübte Herberns Lars Overs mit seinem Treffer zum 2:2 (76.) etwas. „Wir sind schon zufrieden. Es ist ein gerechtes Unentschieden“, sagt Franz-Josef Dornhege. Er trainiert eigentlich die Südkirchener A-Jugend, vertrat aber den verhinderten Klaus Ruhoff an der Seitenlinie. Dabei musste er mit ansehen, wie die Südkirchener zwei Minuten vor Schluss noch eine Großchance vergaben.

SV Südkirchen: Mayr – N. Dornhege, Schulte, Bauhaus, Löchter, Appel, Lohmann, Klomp, R. Dornhege, R. Schulz, M. Schulz

Tore: 0:1 Klomp (3.), 1:1 Suthues (16.), 1:2 Klomp (29.), 2:2 Overs (76.)


Capelle – FC Nordkirchen II 3:5 (0:1)

14 Ausfälle, die unter anderem durch drei Altherren-Spieler ersetzt werden mussten– dann wird es schwierig, ein Spiel zu gewinnen. Trotzdem ging Capelle nach der Pause mit 2:1 in Führung, kassierte dann aber direkt im Gegenzug das 2:2. „Das war der Knackpunkt“, sagte Capelles Trainer Daniel Knapp. Er haderte zwar mit dem Schiedsrichter, sagte aber auch : „Wir haben keinen einzigen zweiten Ball gewonnen.“ So wurde aus einem 2:2 in der Schlussphase noch ein 2:5. Sinan Kixmöller verkürzte in der Nachspielzeit noch einmal.

SC Capelle: Nölkenbockhoff – Hüser, Wittkamp, Lachmann, Peters, Kixmöller, Zimmermann, Kaiser, Walter, Pate, Mertens

Tore: 0:1 (35.), 1:1 Kaiser (51.), 2:1 Zimmermann (59.), 2:2 (60.), 2:3 (72.), 2:4 (80.), 2:5 (90.), 3:5 Kixmöller (90.+2)


Ottmarsbocholt – SG Selm 0:2 (0:0)

Lange musste sich die SG Selm in Ottmarsbocholt gedulden. Die SG dominierte ihren Gegner zwar regelrecht, nutzte die Vielzahl an vorhandenen Chancen aber fahrlässigerweise nicht aus. „Es war unser bestes Spiel in dieser Saison“, sagte Selms Trainer Deniz Sahin, der von einem „hochverdienten Sieg“ sprach. Zu einem Sieg entwickelte sich die starke Leistung der Gäste allerdings erst spät. Fünf, sechs hundertprozentige Chancen ließ Selm aus, teilweise hielt Ottmarsbocholts Keeper Marcel Heitkötter aber auch stark. In der Schlussphase waren es dann Marcel Seidel nach Doppelpass mit Alexander Schwegler und Daniel Ulrich aus spitzem Winkel, die für die Tore sorgten.

SG Selm: Böckenbrink – Dias, Blecher, May, P. Ulrich, Dresken, Zolda, Schwegler, Konietzni, Rutkovski, D. Ulrich

Tore: 0:1 Seidel (87.), 0:2 Ulrich (90.)

Lesen Sie jetzt