Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Yeni überzeugt gegen Schwerin II - Alle Spiele im Überblick

Fußball-Kreisliga A

Nach dem Saison-Fehlstart mit zwei Niederlagen und der Entlassung von Trainer Peter Wach kam der SV Yeni Genclik am dritten Spieltag der Fußball-Kreisliga A zum ersten Sieg. Doch das war nicht die einzige Partie, die am Sonntag gespielt wurde. Hier finden Sie alle Begegnungen der heimischen Teams im Überblick.

CASTROP-RAUXEL

von Von Marcel Witte

, 29.08.2010
SV Yeni überzeugt gegen Schwerin II - Alle Spiele im Überblick

In den ersten 15 Minuten war das Spiel ausgeglichen, dann nahm Yeni "das Heft in die Hand und hat ein Topspiel abgeliefert", erklärte Yenis Sportlicher Leiter Turhan Ersin. Nach der Pause zeigte Yeni sogar nur noch "Einbahnstraßenfußball". Vadim Glöckner trug sich mit drei Toren in die Torjägerliste ein. "Zuordnungsprobleme und individuelle Fehler sind schuld an der hohen Niederlage", sagte Spvg-Trainer Thomas Piel.

Nach gutem Fußball und zwei Toren in der ersten halben Stunde machte sich Frohlinde durch eine Gelb-Rote Karte gegen Dustin Röstel (44.) selbst das Leben schwer. Der Ausgleichstreffer fiel trotz Unterzahl erst in der 67. Minute. Nach einem weiteren Platzverweis für Thorben Kohz (69.) fing sich Frohlinde in den letzten drei Minuten noch zwei Gegentreffer. "Es war mehr drin, aber durch die Platzverweise haben wir uns selbst geschwächt und die verdiente Führung noch abgegeben", fasste Co-Trainer Shpend Morina zusammen.

Nach dem frühen Gegentreffer (14.) konnte die SG schnell reagieren und nur zwei Minuten später den Ausgleich erzielen. "Der erste Gegentreffer ist ein bisschen glücklich zustande gekommen", so Trainer Ralf Kant. Nach einem "blöden Abwehrfehler" (Kant) ging Sodingen mit 2:1 in Führung (34.). Die zweite Halbzeit war ein "offener Schlagabtausch" (Kant), doch als Daniel Wagener die Gelb-rote Karte (80.) sah, konnte Castrop den Gästen nichts mehr entgegensetzen.

Das Spiel war laut Victoria-Trainer Christian Franke auf "niedrigem Niveau". Nach dem 1:0 von Dennis Tungel (15.) wurde Habinghorst in der zweiten Hälfte "niedergekämpft" (Franke) und verlor am Ende verdient. Zudem erhielt Keeper Dominik Franke in der 88. Minute die Rote Karte für eine "Notbremse". Den fälligen Foulelfmeter verwandelten die Herner zum 4:2-Endstand.

Lesen Sie jetzt