Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SVS-Herren erhalten eine Lehrstunde

SCHERMBECK Es sollte eine Standortbestimmung sein, doch es wurde eine Lehrstunde. Der Test gegen den HSC Recklinghausen ging für die Handball-Herren des SV Schermbeck mit 15:26 (7:15) völlig daneben.

SVS-Herren erhalten eine Lehrstunde

Abgeblockt: Sebastian Seibel und der SVS.

Trainer Burkhard Bell war nach der schwachen Vorstellung seiner Schützlinge zwar leicht konsterniert, hatte aber auch eine Erklärung parat: „Wir hatten die Spiele der Vorwoche noch einmal mittels Video analysiert. Das hat die Jungs offenbar total verunsichert. Keiner hat mehr sein Spiel gespielt.“

Einen Tiefpunkt habe er während der Saisonvorbereitung erwartet und eingeplant, erklärte Bell. Doch eigentlich hatte er ihn für das letzte Wochenende eingeplant. Doch gegen die temporeicher und aggressiver auftretenden Gäste fand der SVS einfach kein Mittel. Selbst dass die Recklinghäuser nur zu neunt in Schermbeck antraten, fiel da nicht ins Gewicht. Mit zahllosen technischen Fehlern machten die Schermbecker es ihrem Gegner leicht, schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse zu sorgen.

„Es war eine Lehrstunde in Sachen Tempo und aggressiver Verteidigung“, musste Bell Burkhard Bell die Überlegenheit der Gäste, die genau wie der SVS in die Verbandsliga aufgestiegen sind, rundum anerkennen. Er hofft nun, dass seine Spieler am Dienstag gegen den Zweitligisten Emsdetten (siehe Infokasten) zurück zu gewohnter Form finden: „Gegen so einen übermächtigen Gegner kann man zwanglos aufspielen. Vielleicht finden wir ja den Spaß am Handball wieder.“ 

Busjan, N. Bell; Mischel, Timmermann (2), Robert (4/1), Felisiak (1), C. Seibel, S. Seibel, Kuhn (3), Kuhlmann (2), Kreilkamp (2), Speckamp, Emmerich, Hinz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nele Hatschek feiert ihren größten nationalen Squash-Triumph

Im kleinen Finale das Spiel gedreht

Dorsten Nele Hatschek hat bei den Deutschen Meisterschaften ihren größten Erfolg auf nationaler Ebene gefeiert. Dabei waren die Vorzeichen nicht optimal.mehr...

Schwimmen

Zwischen Startblock und Klappstuhl

WULFEN / DORSTEN Beim 26. Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten blieb im Freizeitbad Wulfen am Sonntag wieder mal kein Zentimeter ungenutzt.mehr...

Tanzen

Alter Hase TSZ hat die Trend-Igel im Griff

WULFEN Das Tanz-Sport-Zentrum Royal Wulfen präsentierte am Sonntag seine Jazz- und Modern-Dance-Formationen. In der Petrinumhalle war die Vorfreude auf die Saison greifbar.mehr...

Fußball

SV Hardt geht in Borken unter

HARDT Klassischer Fehlstart für den SV Dorsten-Hardt: Nach einer 0:6-Pleite bei der SG Borken ist die Elf von Trainer Marc Wiscehrhoff spätestens jetzt im Abstiegskampf angekommen.mehr...

Basketball

BG Dorsten hat den Klassenerhalt geschafft

DORSTEN Die BG Dorsten hat den Klassenerhalt geschafft. Unter anderem auch dank eines überragenden Willi Köhler setzte sich das Lukenda-Team in Hagen-Haspe mit 91:71 durch.mehr...