Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SVS will sich mit Sieg in die Kreisliga verabschieden

SV Südkirchen

Seit vergangener Woche ist es amtlich. Nach vielen Jahren Bezirksliga tritt der SV Südkirchen ab der kommenden Spielzeit seine Dienste in der Kreisliga A an. Dennoch will sich der Noch-Bezirksligist vernünftig von seinen Fans verabschieden.

SÜDKIRCHEN

von Von Patrick Schröer

, 15.06.2012
SVS will sich mit Sieg in die Kreisliga verabschieden

Südkirchens Michael Kinne (vorne) will als Interims-Trainer mit Anstand in die Kreisliga.

 Ein Sieg und somit drei Punkte sind beim SVS scheinbar schon fest eingeplant. Dies lässt zumindest die Meinung von Interimscoach Michael Kinne vermuten. „Wir wollen unbedingt die drei Punkte holen, damit wir unsere ordentliche Rückrunde, die wir gespielt haben, krönen können“, erklärte Kinne.  Husen Kurl sei dabei ein Gegner auf Augenhöhe, welcher aufgrund der Tabellenkonstellation noch einmal alles geben werde. „Beide Mannschaften werden sich nicht hinten reinstellen. Ich erwarte eine offene Partie, in der beide Teams mutig nach vorn agieren werden“, prognositiziert Kinne.In der Tat präsentierten sich die Männer vom Böckenbusch in der Rückrunde von ihrer guten Seite. 16 Punkte, genauso viele wie Ortsnachbar FC Nordkirchen, wurden dabei eingefahren. Die Mannschaft steigerte sich, holte bisher mehr als doppelt soviele Zähler als in der Hinserie. Personell steht nur hinter Michael Biesen steht noch ein kleines Fragezeichen.

Lesen Sie jetzt