Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schach: Werne tritt zum Städteduell an

WERNE Zum fünften Mal stellt sich Werne dem "Duell der Städte". Wer nun an Schwerter und Speere denkt, denkt freilich falsch. Es geht um Denksport, genauer gesagt: um Schach.

von Von Kevin Kohues

, 13.08.2008
Schach: Werne tritt zum Städteduell an

Das "Duell der Städte" findet am 30. August statt.

Das "Duell der Städte" ist ein bundesweiter Wettbewerb, der sich an Schüler (ab Jahrgang 1996) und Jugendliche (Jg. 1991 bis 1995) richtet. Ausrichter ist der Schachklub Werne gemeinsam mit dem Stadtsportbund.

Am Samstag, 30. August, ab 10 Uhr geht's los. Und zwar vor dem Kaufhaus Gröblinghoff und auf dem Marktplatz - bei schlechtem Wetter wird ins Giebelzimmer des Alten Rathauses ausgewichen. Alle Interessierten werden gebeten, sich am Veranstaltungstag bis 9.45 Uhr anzumelden. Jede Partie dauert zehn Minuten. Neben Ruhm und Ehre gibt's für jeden Teilnehmer eine Urkunde - und für die Schule mit den meisten Teilnehmern sogar einen Pokal.

Schach soll Kinder begeistern Im letzten Jahr waren die Werner im Bundesvergleich unter 14 Städten bis 50.000 Einwohner übrigens so gut, dass sie das Duell gewannen. "Das möchten wir möglichst wiederholen und noch mehr Kinder für Schach begeistern", wünscht sich Artur Ruhose vom Schachklub Werne.

Schirmherr ist übrigens Bürgermeister Rainer Tappe - obwohl er selbst gar kein Schach spielt. Tappe: "Aber ich lerne in jedem Jahr ein bisschen dazu..."

Lesen Sie jetzt