Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schad: "Das sind immer heiße Duelle"

GEISECKE Weil die Amateurfußballer am Wochenende größtenteils pausieren, richtet sich der heimische Fokus hauptsächlich auf den SV Geisecke. Denn der Bezirksligist vom Buschkampweg bestreitet am Samstag (24. November) ein vorgezogenes Spiel gegen den TSV Fichte Hagen.

von Von Bastian Bergmann

, 23.11.2007
Schad: "Das sind immer heiße Duelle"

Mattis Leuer macht eine unsanfte Bauchlandung - das soll im vorgezogenen Spiel des SV Geisecke am Samstag anders sein.

Dabei handelt es sich um ein Spiel vom 17. Spieltag, der für den 9. Dezember terminiert ist. Weil die Geisecker tags zuvor jedoch ruhigen Gewissens ihre vermutlich feucht-fröhliche Weihnachtsfeier begehen wollen, fragten sie beim TSV Fichte um eine Vorverlegung an - mit Erfolg.

Mit den Hagenern erwartet Geisecke ab 14.15 Uhr eine Mannschaft, mit der sie sich sich schon seit Jahren in der Bezirksliga duellieren. "Fichte hat eine spielstarke Truppe. Gegen sie sind es immer heiße Duelle", sagt Geiseckes Trainer Mario Schad. So war's auch im Hinspiel: Geisecke lag in Unterzahl mit 0:2 zurück, glich aus und musste sich doch mit 2:3 geschlagen geben. So soll's nicht wieder laufen. "Zu Hause rechnen wir uns schon etwas aus. Dazu müssen wir aber unsere defensiven Fehler abstellen", fordert Schad.

Gegen die Hagener, die letzte mit Mühe und Not dem VfB Westhofen beim 4:4 einen Punkt abtrotzten, haben die "Kleeblätter" gute Chancen, etwas Wiedergutmachung für die schwache Vorstellung vom vergangenen Wochenende zu betreiben. "Drei Punkte sind das Ziel", gibt Schad eine eindeutige Zielsetzung vor.

Sascha Goecke wird nicht zur Verfügung stehen, Torwart Björn Rosigkeit dagegen schon. Er wird wohl trotz einer Hüftprellung auf die Zähne beißen, zumal Interimstorwart Thomas Redel sich in Hattingen am Schleimbeutel verletzt hat.

Lesen Sie jetzt