Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schicksalspiel für die BG Lünen in Schwerte

Basketball: Landesliga

Die Landesliga-Basketballer der BG Lünen wollen nach dem Sieg gegen Bochum nachlegen und sich von den beiden Teams im Tabellenkeller absetzen. Denn neben den Bochumer Astrostars hängt auch die Schwerter TS noch sieglos am Ende der Tabelle. Sowohl den Lünern als auch den Schwertern hilft nur ein Sieg.

Schicksalspiel für die BG Lünen in Schwerte

Die BG Lünen (gelbes Trikot) unterlag in Kamen. Besonders im letzten Viertel agierte die Mannschaft zu nervös.

Die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist laut BV Lünen-Trainer Stefan Jantoss gut. „Der Sieg letzte Woche war wichtig. Nun muss aber noch ein Sieg her. Das wäre wichtig für den weiteren Saisonverlauf“, sagt Jantoss. Gut gelaunt aus dem Urlaub wird auch Center Kevin Baumgardt zurück erwartet. Ob Christoph Vieth auflaufen kann ist fraglich. „Wenn wir gut verteidigen und an die starke Mannschaftsleistung aus der Vorwoche anschließen, sollte einem Sieg nichts im Wege stehen. Auf Schwerter Seite fällt mit Fabrizio Gerken ein Leistungsträger aus gesundheitlichen Gründen aus. Aus privaten Gründen fehlt mit Jan Schreer ein weiterer Spieler. Aber die Schwerter Verantwortlichen lassen nichts unversucht, den Kader qualitativ aufzuwerten. Rainer Babilon wird reaktiviert und Alexander Prinz rückt aus der zweiten Mannschaft auf - zwei erfahrene Kräfte, die der Turnerschaft weiterhelfen dürfte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt