Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schwerin siegt 3:1 - Favorit steht im Halbfinale

CASTROP-RAUXEL Gegen den A-Ligisten VfL Kemminghausen setzten sich die Landesliga-Fußballer der Spvg Schwerin mit 3:1 (2:0) souverän durch. Der Sieg bedeutet den Halbfinaleinzug beim Turnier der Viktoria Kirchderne. "Als Landesligist muss man ein Spiel gegen eine Kreisliga-Mannschaft gewinnen", betrachtete Spvg-Trainer Helmut Schulz den Erfolg nüchtern.

von Von Florian Kopshoff

, 03.08.2008
Schwerin siegt 3:1 - Favorit steht im Halbfinale

Ioannis Tsotoulidis von der Spvg Schwerin.

Thomas Fojcik hatte die Blau-Gelben früh in Führung gebracht. Erst drei Minuten waren gespielt, da stand es schon 1:0 für die Schulz-Elf. Yannis Tsotoulidis erhöhte in der 18. Spielminute auf 2:0. Dann traf Schwerin zunächst nicht mehr, ließ aber auch nichts anbrennen. Nur eine Torchance hatte Kemminghausen: Einen Foulelfmeter hielt Spvg-Keeper Christian Pauly (40.). Schulz: Wir haben das Spiel klar dominiert." Jerrit Klein machte schließlich alles klar - 3:0 (76.). Der Ehrentreffer für den A-Ligisten zum Endstand fiel in der Schlussminute.

Im Halbfinale wartet ein Schweriner Angstgegner. Bezirksligist Arminia Marten, der sich mit 3:0 gegen den SC Husen-Kurl durchsetzte, schlug die Schweriner in den zurückliegenden beiden Meisterschaftsspielen. Und auch beim Kirchderner Turnier vor Jahresfrist kegelte der Dortmunder Klub die Blau-Gelben aus dem Wettbewerb. Schulz will den Fluch jetzt austreiben: "Wir sollten das beenden, bevor es zu einer Serie wird."

Lesen Sie jetzt