Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schweriner Juniorenfußball: A 1 verliert 1:2, B 1 siegt 3:1, C 1 1:1

CASTROP-RAUXEL Mit einer knappen 1:2 (0:1)-Niederlage im Heimspiel gegen den SSV Buer sind die A-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin in die Landesliga-Saison gestartet. „Es hat leider nicht zu mehr gereicht“, sagte Cheftrainer Andreas Horst nach der Auftaktpartie zur neuen Saison.

von Von Florian Kopshoff

, 24.08.2008
Schweriner Juniorenfußball: A 1 verliert 1:2, B 1 siegt 3:1, C 1 1:1

In der 20. Minute waren die Kicker vom Grafweg mit 0:1 in Rückstand geraten. Das lag nicht zuletzt daran, dass die Schweriner „die gesamte erste Halbzeit verschliefen“ (Horst). Per verwandeltem Handelfmeter baute Buer, dem Meister-Chancen eingeräumt werden, die Führung in der 65. Minute aus. David Queder gelang in der 78. Minute der Treffer zum Endstand. André Seifert,, Chriso Mavridis und Tobias Großmann vergaben in den Schlussminuten drei hochkarätige Chancen einen Punkt auf dem Berg zu halten. Die

der Spvg Schwerin (Landesliga) startete dagegen mit einem Erfolg auf ganzer Linie in die neue Spielzeit. 3:1 siegte die Mannschaft von Trainer Helmut Klein beim SSV Buer. „Ein sehr sehr gutes Spiel“, lobte der Übungsleiter das Auftreten seiner Mannschaft. Mehmet Karaeli (17.) und Ozan Kuz (20.) hatten die Spvg schon vor dem Pausentee mit 2:0 in Führung geschossen. Ein weiterer Kuz-Treffer führte in der 55. Minute zum 3:0. In der Schlussminute gelang Buer per direkt verwandeltem Freistoß das Tor zum Endstand. Klein: „Unsere Körpersprache hat gezeigt, dass wir doch nicht so angeschlagen sind, wie viele dachten.“ Die

vom Schweriner Berg waren mit einem Punkt bei der Spvg Erkenschwick zum Bezirksliga-Einstand zufrieden. Trainer Thomas Kudernatsch sah ein gutes, kampfbetontes Spiel, in dem die Spvg nach einem Freistoß von Semih Güler und Kopfball von Tunay Görgülü mit 1:0 in FÜhrung ging. In der 65. Minute glich die gastgebende Mannschaft aus.

Lesen Sie jetzt