Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schwerins C-Jugend steigt in die Landesliga auf - Weitere Ergebnisse

Juniorenfußball-Bezirksliga

Die C-Junioren der Spvg Schwerin steigen in die Fußball-Landesliga auf. Am vorletzten Spieltag hat sich die Mannschaft erstmals die Meisterschaft in der Bezirksliga gesichert. Auch die A-Jugendlichen aus Schwerin haben gespielt, die B-Jugendlichen hingegen nicht.

CASTROP-RAUXEL

von Von Christian Püls

, 03.06.2012
Schwerins C-Jugend steigt in die Landesliga auf - Weitere Ergebnisse

 

"Die Jungs sind bemüht, machen aber zu viele Fehler", urteilte Schwerins Trainer Gabriel Szczesny. Marvin Wikczynski erzielte den einzigen Treffer für den Absteiger. Ansgar Niehage verletzte sich bei einem Eckball kurz vor Spielende. "Ein Bänderriss", vermutet Szczesny.

 Das Gastspiel der B-Junioren der Spvg Schwerin (4.) beim TSC Eintracht Dortmund II (1.) fiel ins Wasser. Starker Regen hatte den Ascheplatz unbespielbar gemacht.

 Die C-Junioren der Spvg Schwerin krönten sich mit einem 5:0-Sieg beim SC Weitmar (8.) vorzeitig zum Bezirksliga-Meister. Verfolger Spvg Erkenschwick (2.) unterlag indes dem SV Schermbeck (3.) mit 0:1. Somit haben die Schweriner den Aufstieg in die Landesliga schon jetzt sicher, auch wenn sie beim Saisonfinale spielfrei haben. Selbst am "grünen Tisch" kann nämlich Erkenschwick nicht mehr genug Punkte holen, um Schwerin noch von der Spitze verdrängen: Die Nachbarstädter haben gegen die 1:1-Wertung aus ihrem Spiel beim SV Horst-Emscher (4.) am 20. Spieltag Einspruch eingelegt. Im Spiel in Weitmar verpassten die Schweriner zunächst zahlreiche Torchancen. "Das nagte ganz schön an den Nerven", schilderte Spvg-Coach Sven Schlißke. Maurizio Fenu sorgte mit seinem Treffer zum 1:0 (32.) dann aber für Beruhigung. Nach der Halbzeit erhöhte Fenu auf 2:0 (38.). Martin Striewski markierte zwei weitere Tore (44./56.) ehe Holger Höner zum 5:0-Endstand traf (65.). "Wir haben eine großartige Rückrunde gespielt", resümierte Schlißke zum Saisonabschluss. Abgesehen von der 0:1-Niederlage beim SV Schermbeck hat das Team vom Grafweg im zweiten Durchgang stets gewonnen. "Die Mannschaft zeichnet sich durch starken Zusammenhalt aus; dazu kommt individuelle Klasse. So ein Team hat man selten", lobte Schlißke. "Ich bin schon ein wenig traurig, die Jungs nicht mehr zu trainieren." Während die Mannschaft in der kommenden Saison großteils für die B-Junioren in der Bezirksliga aufläuft, geht Schlißke mit einem neuen C-Jugend-Team in der Landesliga auf Punktejagd. 

Lesen Sie jetzt