Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schwimmen: Blömer holt Silber und Bronze

SCHWERTE Einen erfolgreichen Wettkampftag feierte Marit Blömer bei den NRW-Freiwasser-Meisterschaften in Köln. Die für die SG Ruhr startende Schwerterin "fischte" zwei Medaillen aus dem Fühlinger See.

Schwimmen: Blömer holt Silber und Bronze

Marit Blömer legte einen starken Endspurt hin und kam so vom Bronze- noch auf den Silberrang über 5 km.

Die Titelverteidigerin über fünf Kilometer konnte nach einem zweiwöchigen Urlaub erst vor drei Wochen wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen und musste am Wettkampftag bei gleich zwei Disziplinen an den Start gehen.

Große Spannung kam beim Fünf-Kilometer-Rennen auf. Von Beginn an hatte sich die Dreiergruppe, bestehend aus Sabrina Marzahn vom SV Rhenania Köln, Blömer und ihrer Mannschaftskollegin Britta Koiky von der SG Ruhr, vom übrigen Teilnehmerfeld abgesetzt. Blömer, die kurz zuvor noch mit einer halben Länge Rückstand auf Rang drei gelegen hatte, konnte sich durch einen starken Endspurt mit einer Zeit von 1:07:42 noch Silber sichern und war dementsprechend zufrieden. Den zweiten Platz teilte sie sich mit ihrer Teamkollegen Koiky, die zeitgleich mit ihr ins Ziel kam.

Nur vier Stunden später startete Blömer dann beim Wettkampf über 2,5 Kilometer. Auch hier konnte sie sich vom Start weg in einer Dreiergruppe absetzen, allerdings hatte sie dieses mal aufgrund der fehlenden Kraft im Endspurt das Nachsehen und holte Bronze. Ärgerlich war dabei, dass die zweitplatzierte Annika Wilke Blömer kurz vor dem Ziel unfair behindert hatte. Dennoch sicherte sich Blömer mit dem zweiten Medaillengewinn in der Gesamtwertung den ersten Platz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Olympia

Nolte und Köhler zur Halbzeit auf Platz zwölf – 0,14 Sekunden Abstand auf Top 10

schwerte Den ersten von zwei Wettkampftagen bei Olympia in Pyeongchang (Südkorea) hat die Schwerter Bob-Anschieberin Erline Nolte hinter sich. Mit Anna Köhler steht der „Ruhrpott-Bob“ nach zwei Läufen auf dem zwölften Platz. Mittwochmittag fällt die Entscheidung.mehr...

Bobsport

Erline Nolte geht an den Startbalken

Schwerte. Für die erste Schwerter Winter-Olympionikin Erline Nolte wird es am Dienstag ernst. Der Wettbewerb im Zweierbob der Frauen startet bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang. Die Eindrücke der Anschieberin beim offiziellen Training.mehr...

Handball-Landesliga

Englische Woche für die HVE

Schwerte. Die HVE Villigst-Ergste spielt am Dienstag bei der TG Rote Erde Schwelm bereits wieder um Landesliga-Punkte. Gleich mehrere Vorzeichen sprechen dabei für die HVE.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Chancenplus zahlt sich für Geisecke im Derby gegen den SC Berchum/Garenfeld aus

Schwerte. Dieter Iske sieht sein Team im Abschluss zu harmlos. Jörg Silberbach ist trotz des späten Ausgleichs mit dem VfL-Spiel zufrieden. Dominic Pütz ist dagegen verärgert. Ein Trainer-Quartett nach dem Auftakt ins neue Jahr.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Ergste mit zwei Eigentoren beim 1:5 in Hagen

Hagen Nichts zu holen gab es für die Eintracht beim 1:5 bei Hagen 11. Ergste fiel damit auf den letzten Tabellenplatz zurück. Doch schlimmer als die Niederlage schmerzt die vermutlich schwere Verletzung von Janik Schründer.mehr...