Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Selten war die Favoritenrolle größer

SCHWERTE Die Zeichen für den Tischtennis-Oberligisten TTVg Schwerte stehen auf Sieg.

Selten war die Favoritenrolle größer

Thomas Engemann ist mit der TTVg beim Schlusslicht in Gahmen haushoher Favorit.

Denn Gastgeber TTC Gahmen, bei dem die Schwerter am Sonntag ab 14 Uhr zu Gast ist, hält als punktloser Tabellenletzter die „rote Laterne“ fest in der Hand.Mit Riesenschritten dem Abstieg entgegen Selten war die Schwerter Favoritenrolle vor einem Spiel größer, denn die Gastgeber aus dem Lüner Süden gehen dem Abstieg mit Riesenschritten entgegen. Erst am vergangenen Wochenende kassierten sie im Vergleich mit Metelen, einem direkten Mitkonkurrenten, eine deutliche 3:9-Niederlage. Die Schwerter dagegen haben spätestens seit dem spektakulären 9:7-Sieg gegen Holzwickede mächtig Rückenwind. Zum Vergleich: Gahmen kassierte gegen jene Holzwickeder mit 0:9 die „Höchststrafe“. Entsprechend optimistisch ist Mannschaftsführer Thomas Reckers: „Wir gehen schon davon aus, dass wir zwei Punkte holen und uns damit im Mittelfeld etablieren“.Westfalia Sölde in Holzen zu Gast Im zweiten Heimspiel in Folge erwartet der TuS Holzen-Sommerberg am Samstag um 15.30 Uhr den TuS Westfalia Sölde. Die Anschlagzeit wurde nach vorne verlegt, damit es bei Holzenern nicht zu personellen Engpässen kommt. Doch auch so muss der TuS mit einem Ersatzspieler antreten. Andreas Sackmann wird wegen einer Knieverletzung voraussichtlich länger ausfallen. Kein Grund jedoch, sich Sorgen zu machen, denn die Holzener verfügen über einen starken Unterbau und hoffen, sich auch gegen Sölde am Ende durchzusetzen.Sieg fest im Visier Gegen den TuS Scharnhorst hat auch der TC Lichtendorf am Samstag um 18 Uhr einen Sieg fest ins Visier genommen. Fast könnte man es schon als Ausnahme bezeichnen, wenn der TC komplett antritt. An diesem Spieltag ist es mal wieder soweit. In Bestbesetzung dürfte gegen den Tabellenzehnten nicht viel schief gehen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball-Landesliga

Mischa Quass bleibt auch in der nächsten Saison der Trainer der HSG Schwerte/Westhofen

Schwerte Der aktuelle Landesligatrainer der HSG Schwerte/Westhofen bleibt auch in der nächsten Saison der Mann auf der Schwerter Trainerbank. Zudem sollen zwei Akteure in die Rolle eines spielenden Co-Trainers aufrücken.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen: Kern der Mannschaft bleibt auch bei Abstieg

Hennen. Auch wenn der SC Hennen am Ende der Saison den bitteren Abstieg in die Bezirksliga hinnehmen sollte, bleibt der Kern der Mannschaft im Naturstadion an Bord. Auch einen Neuzugang gibt es bei den „Zebras“. mehr...

Rollhockey

Spitzenreiter Hüls ist für den ERSC Schwerte zu stark

Hüls. Der stark ersatzgeschwächte ERSC Schwerte zeigte in der 2. Rollhockey-Bundesliga beim Tabellenführer VfL Hüls eine gute Leistung, musste sich aber mit 3:7 geschlagen geben.mehr...

Tischtennis

6:9 – SG Eintracht Ergste bietet dem Topteam PSV Iserlohn Paroli

Ergste. Die SG Eintracht Ergste hat dem Spitzenteam vom PSV Iserlohn am Dienstagabend mächtig Paroli geboten, zu einer Überraschung hat es nicht ganz gereicht. Am Donnerstag steht bereits der Saisonabschluss beim Schlusslicht in Altena an.mehr...

Fußball-Bezirksliga

SG Eintracht Ergste ist nach wie vor kampfeslustig

Ergste Es ist noch zu früh, sich mit dem Abstieg der SG Eintracht Ergste in die Kreisliga A schon abzufinden. Doch nach der 1:3-Niederlage im Kellerduell beim SV Bommern sieht es nicht gut aus für die Eintracht. Sechs Partien stehen bis zum Saisonende noch auf dem Spielplan. Wir beleuchten die Lage mit Fragen und Antworten.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Der ETuS/DJK Schwerte und seine individuellen Qualitäten

Schwerte Tumultartige Szenen, wie sie sich nachher abgespielt haben, will niemand sehen. Vorher hatte der VfL Schwerte in sportlicher Hinsicht dem Derby im EWG-Sportpark nicht seinen Stempel aufdrücken können.mehr...