Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sieberg-Team in Berlin im Höchsttempo

Radsport

Der Sprintzug des Teams "Lotto-Belisol" von Radprofi Marcel Sieberg kommt mehr und mehr auf Touren. Drei Wochen vor dem Beginn der "Tour de France" untermauerte die belgische Equipe ihr aktuelles Höchsttempo bei der zweiten Auflage des "ProRace" in Berlin: Kapitän Andre Greipel gewann das Rennen nach 186,0 Kilometern durch die deutsche Hauptstadt im Massensprint auf der Straße des 17. Juni.

CASTROP-RAUXEL

von Von Carsten Loos

, 10.06.2012
Sieberg-Team in Berlin im Höchsttempo

André Greipel gewann das Rennen in Berlin.

Anfahrer Sieberg selbst rollte nach vollbrachten Hilfsdiensten mit 20 Sekunden Rückstand auf Greipel als 62. über die Ziellinie. In Berlin hatte Lotto-Belisol seinen kompletten Sprintzug aufgeboten, wie er auch bei der Frankreich-Rundfahrt antreten soll.

Greipel zeigte sich nach dem Sieg mächtig stolz auf seine Vor-Arbeiter. "Wir haben die Jungs, die die letzten drei Kilometer die schnellste Zeit auf der Welt fahren können", lobte er seine Mitstreiter gegenüber dem Internet-Portal "radsport-news-com"."Ich will mindestens eine Etappe gewinnen" Trotz eines Sturzes von Greipel nach knapp 30 Kilometern hatte das Lotto-Team die Lage jederzeit unter Kontrolle. Mit Blick auf die "Tour de France" gab sich Greipel zuversichtlich: "Ich will mindestens eine Etappe gewinnen."

Sieberg freute sich über die große Zuschauer-Masse entlang des Kurses in Berlin. "Nach 50 Rennen in diesem Jahr", teilte er im Internet-Dienst "Twitter" mit, "war es schön, zum ersten Mal wieder in Deutschland zu fahren." Dabei wird es jedoch vorerst bleiben: Von Mittwoch, 13. Juni, an ist Sieberg bei der fünftägigen "Ster ZLM Toer" in den Niederlanden am Start. Am Sonntag, 24. Juni fährt er dann aber wieder bei den Deutschen Meisterschaften in Leipzig.

 

Lesen Sie jetzt