Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sieberg fährt mit Extralob zur Tour nach Luxemburg

Radsport

Das Extralob kam von höchster Instanz. Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Omega Pharma-QuickStep) schickte nach seinem Gesamtsieg bei der Belgien-Rundfahrt ein Dankeschön an die Radprofis Marcel Sieberg und Andre Greipel vom belgischen Konkurrenz-Rennstall Lotto-Belisol.

CASTROP-RAUXEL

von Von Carsten Loos

, 29.05.2012
Sieberg fährt mit Extralob zur Tour nach Luxemburg

Marcel Sieberg - hier bei der Tour Down Under im Januar 2012.

 

Die beiden früheren Highroad-Kollegen hätten auf der letzten Etappe "sich dankenswerter Weise auch stark an der Spitze gezeigt", ließ Martin über den Internet-Dienst "radsport-news.com" wissen. Sie hätten auf dem schweren Ardennen-Kurs immer wieder Lücken geschlossen. Und verhalfen so ihrem Landsmann zum ersten Gesamt-Triumph in Belgien. "Tonys Team hatte uns an den ersten Tagen auch geholfen", sagte Sieberg hernach, "und wir sind befreundet." Dabei hatten Sieberg und Greipel nach den drei Etappensiegen von Greipel auf den beiden letzten Etappen durch Belgien eigentlich Luft schnappen wollen für die Tour de Luxembourg. Die beginnt bereits am Mittwoch, 30. Mai, mit einem 2,6 Kilometer langen Prolog in der Landeshauptstadt Luxemburg. Insgesamt stehen an fünf Tagen 725,6 Kilometer auf dem Programm.  

Trio bei Olympia wieder vereint
Martin ist in Luxemburg übrigens nicht am Start. Spätestens bei den Olympischen Spielen in London wollen Sieberg, Greipel und Martin dann wohl wieder gemeinsame Sache machen.

Lesen Sie jetzt