Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So stark sind Castrop-Rauxels Profis bei "Fifa 16"

Fußballer im Videospiel bewertet

Michael Esser, Christopher Nöthe, Marc-André Kruska, Baris Özbek, Göhkan Gül - fünf Fußball-Profis aus Castrop-Rauxel. Fünf Spieler, die es auch virtuell gibt. Im Videospiel "Fifa 16" sind sie alle bewertet - jeweils in sechs Kategorien. Wer schneidet am besten ab? Die Antwort ist überraschend.

CASTROP-RAUXEL

, 30.09.2015
So stark sind Castrop-Rauxels Profis bei "Fifa 16"

Michael Esser weiß mit einer Gesamtstärke von 69 zu überzeugen.

Michael Esser vom österreichischen Erstligisten Sturm Graz ist der beste Profi-Fußballer aus Castrop-Rauxel. So zumindest sehen es die Entwickler des Videospiels "FIFA 16" von EA Sports, in dem Esser im Vergleich zu den vier weiteren Profis aus der Europastadt die stärksten Leistungswerte aufweist.

Esser, dessen Laufbahn als Keeper einst beim VfR Rauxel begann, hat im Spiel eine Gesamtstärke von 69. Die Akteure werden von EA Sports aufgrund von 27 Attributen beurteilt, bei Torhütern kommen noch fünf Attribute hinzu, wie zum Beispiel, Reflexe, Abschläge oder Fangsicherheit. Der Höchstwert auf der Skala liegt bei 99.

Michael Esser selbst spielt "FIFA 16" nicht. "Wahnsinn, eine Gesamtstärke von nur 69", merkt er ironisch an, fügt dann aber hinzu: "Eigentlich ist mir das völlig egal, ich denke die Werte passen schon." So wurde Esser am besten bei den Reflexen (70) bewertet, am schwächsten bei der Fangsicherheit (67). Im Lauf der Jahre verbesserte sich die Gesamtstärke des Keepers stetig. Bei "FIFA 13" war er zum Beispiel nur mit einer Stärke von 52 bewertet worden.

Kruska will mehr Punkte

Die zweitbeste "FIFA 16"-Wertung erhielt Christopher Nöthe vom Zweitligisten DSC Arminia Bielefeld mit 67 Stärkepunkten. Seine Stärken liegen laut dem Spiel vor allem in der Sprungkraft, seiner Schnelligkeit und der Schusskraft. Nöthes Gesamtstärke pendelte sich in den vergangenen Jahren zwischen 67 und 70 Punkten ein.

Ein begeisterter "FIFA"-Spieler ist Marc-André Kruska vom FSV Frankfurt. Insgesamt ist auch er mit seiner Stärke (65) zufrieden, bis auf einen Bereich: "Meine Stärke ist das Pass-Spiel, da habe ich einige Stärkepunkte zu wenig, vor allem bei den langen Pässen", so Kruska. Kurze Pässe sind mit 65 Punkten angegeben, lange Pässe mit 67, eine Stärke von mindestens 71 hält der Akteur des FSV Frankfurt bei beiden Attributen für angemessen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball: Castrop-Rauxeler Fußball-Profis bei Fifa16

Fünf Castrop-Rauxeler Fußballer tauchen im Kader ihrer derzeitigen Mannschaften in der EA-Spielereihe "Fifa" auf. Wir haben die Spieler in der aktuellen Version "Fifa 16" einmal unter die Lupe genommen. In unserer Fotostrecke findet ihr die Profis mit ihren virtuellen Leistungsdaten sowie ihre realen "Gegenstücke".
30.09.2015
/
Baris Özbek, rechts noch im Trikot von Union Berlin, läuft seit Januar 2015 für den türkischen Club Kayserispor auf, mit dem er in der vergangenen Saison den Aufstieg in die erste Liga schaffte.© Screenshot Electronic Arts/Jens Lukas
Christopher Nöthe, rechts noch im Trikot des FC St. Pauli, trägt seit dieser Saison der Arminia aus Bielefeld.© Screenshot Electronic Arts/dpa
Marc-André Kruska läuft seit 2014 für den Zweitligisten FSV Frankfurt auf.© Screenshot Electronic Arts/Jens Lukas
Gäkhan Gül schaffte in dieser Saison den Sprung in den Profi-Kader des VfL Bochum.© Screenshot Electronic Arts/Jens Lukas
Michael Esser stand lange Zeit beim VfL Bochum unter Vertrag. Im Sommer 2015 wechselte er nach Österreich, wo er sich dem SK Sturm Graz anschloss.© Screenshot Electronic Arts/Jens Lukas
Schlagworte Castrop-Rauxel

Den größten Absturz in Sachen Gesamtstärke musste Baris Özbek vom türkischen Erstliga-Aufsteiger Kayserispor hinnehmen. In "FIFA 16" ist Özbek lediglich mit 67 Punkten gelistet. Zu Zeiten bei Galatasaray Istanbul, als er mit dem Club türkischer Meister wurde, hatte Özbek bei "FIFA 10" noch eine Stärke von 76 Punkten zu verzeichnen. Nun wurde er vor allem bei den Attributen "Stärke" (75) und "Aggressivität" (79) am höchsten bewertet.

Der 17-jährigen Gökhan Gül vom VfL Bochum ist in diesem Jahr erstmals als Spielfigur in der "FIFA"-Reihe vertreten. Mit der Gesamtstärke 57 gibt sich Gül bei seinem ersten Auftritt in der virtuellen Welt zufrieden. "Es war immer mein Traum, mich selbst bei FIFA zu spielen", kommentiert er. Bei seiner "Schusskraft" (39) sieht er noch Verbesserungs-Potenzial.

Lesen Sie jetzt