Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spieler treffen nicht das Tor: SGW fühlt sich wie Borussia

Wasserball: Verbandsliga

Die Verbandsliga-Wasserballer der SGW Brambauer verpatzten nach dem erfolgreichen Saisonstart in Steinhagen die Heimpremiere gegen den Düsseldorfer SC. SGW-Trainer Kristian Berg war nach dem Spiel in Erklärungsnotstand.

BRAMBAUER

25.11.2014

Eigentlich hatte sein Team stark gespielt und erspielte sich zahlreiche Chancen. „Wir haben wie Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund 40 Mal auf Tor geworfen, aber kein Tor erzielt“, zählte der Trainer die Aktionen mit. So stand es nach Beendigung der ersten beiden Viertel 1:3 zur Pause. „Das ist zu wenig“, so Berg, dessen Team danach aber besser in Fahrt kam und im dritten Abschmnitt den Ausgleich erzielte. Doch erneut schlichen sich Schwächen im Abschluss ein. Zwar gewann die SGW das letzte Viertel, doch es reichte nicht mehr zum Punktgewinn. Vor der schweren Partie beim SV 08 Lünen (7. 12.) hätte die SGW die Punkte gut gebrauchen können. „Das wären wichtige Punkte gewesen“, so Berg.

Kersting/Bartels - B. Blank, Zitzer, Scherzer, Plattfaut, Grobelny 2, Müller 2, Funk 3, Müller, Witt, Stein