Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spielervergütung beim BV Brambauer auf dem Prüfstand

BRAMBAUER Fußball-Verbandsligist BV Brambauer 13/45 hat derzeit engsten Kontakt mit dem Finanzamt.

von Von Bernd Janning

, 05.12.2007

Der Vorstand bestätigte, im Rahmen einer Betriebsprüfung durch das Finanzamt sei jetzt festgestellt worden, dass es unterschiedliche Darstellungen von Seiten des Amtes und des Vereins bezüglich der Spielervergütung gebe.

Diesbezüglich folgte gestern eine Untersuchung der Gesamtangelegenheit durch beide Seiten.Sichtung der Abrechnungs-Akten

Nach genauer Sichtung der Akten, so der BVB, wird sich herausstellen, ob die Steuerbehörde noch einen Anspruch gegen den BV Brambauer hat, oder ob die Sichtweise des BV Brambauer sich als richtig dargestellt, dass eine ordnungsgemäße Abrechnung vollzogen wurde.

"Der Vorstand, der ehrenamtlich tätig ist, bemüht sich, die Angelegenheit kurzfristig und noch vor Weihnachten ordnungsgemäß zu erledigen!" erklärte Michael Ristovitch, Vorsitzender des BVB gestern Abend nach einer Sitzung mit seinen Vorstandskollegen.

Lesen Sie jetzt