Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball-Landesliga

Spielt der SC Hennen noch um den Aufstieg mit?

SCHWERTE So schnell geht das: Da schien man beim SC Hennen noch vor wenigen Wochen aufpassen zu müssen, nicht noch in den Abstiegsstrudel des Fußball-Landesliga 2 gezogen zu werden, und nun winkt den „Zebras“ sogar die Westfalenliga. Doch der Trainer bleibt "auf dem Teppich".

Spielt der SC Hennen noch um den Aufstieg mit?

Plötzlich obenauf: Für den SC Hennen ist sogar noch der Aufstieg in die Westfalenliga drin.

Möglich macht dies die Strukturreform des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW), die am Ende der laufenden Saison nicht nur einen vermehrten Abstieg, sondern auch mehrere Aufsteiger aus der Landesliga vorsieht. Nach jetzigem Stand wird der Tabellendritte ebenfalls direkt aufsteigen. Von diesem dritten Platz sind die Hennener nur noch ein einziges Pünktchen entfernt.  „Wir bleiben auf dem Teppich und brechen nicht in Euphorie aus. Wir wissen, wo wir herkommen“, tritt Trainer Peter Habermann kräftig auf die Bremse. Drei Punkte würden noch fehlen, um einigermaßen sicher zu sein, liegt die volle Konzentration in Hennen weiterhin auf den Klassenerhalt. „Am Sonntag steht ein schweres Spiel in Rothemühle an und da kann es schon wieder anders aussehen“, meint der Coach.

 Zudem haben die Hennener nur noch zwei Heimspiele gegen Haspe und Menden, müssen dagegen noch nach Siegen, Salchendorf, Kierspe und eben Rothemühle. „In Siegen werden sie schon mit geschärften Zähnen auf uns warten“, glaubt Habermann und spielt auf die drei Punkte am grünen Tisch im Hinspiel an. „Der Sieg am Sonntag hat uns schon gut getan. Wir haben ein gutes Jahr, wir haben einen guten Lauf und wir haben eine gute Mannschaft“, so Habermann. Aber abheben werde in Hennen deshalb niemand.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wahl zum Sport-Ass 2017

Wille und Motivation

Schwerte. Fünf Spiele, fünf Siege: Mit der perfekten Bilanz gelang den Herren 30 des TC Rot-Weiß Schwerte 2017 der Aufstieg in die Westfalenliga. Das Team steht zur Wahl zum Sport-Ass 2017.mehr...

Handball-Landesliga

Trainer Kai Henning verlässt die HSG Schwerte/Westhofen

Schwerte. Sieben Niederlagen am Stück waren zu viel: Kai Henning ist am Montag von seinem Trainerposten beim abstiegsbedrohten Handball-Landesligisten HSG Schwerte/Westhofen zurückgetreten. Bis zum Ende der Saison 2017/18 übernimmt bei der HSG ein alter Bekannter. Und Henning zieht es zu einem ebenfalls kriselnden Klub.mehr...

Wahl zum Sport-Ass 2017

Zu gut für die Bezirksliga

Schwerte. Zwei Jahre nach dem Aufstieg aus der Kreisliga ging es im vergangenen Jahr für die Handballer der HVE Villigst-Ergste wieder eine Liga nach oben. Das Team ist in der Landesliga angekommen und steht zur Wahl zum Sport-Ass 2017.mehr...

Olympia

Erline Nolte erfüllt sich mit den Winterspielen ihren Lebenstraum

St. moritz. Erline Nolte krönt ihre Karriere als Bobanschieberin mit der Teilnahme an den Olympischen Winterspielen im nächsten Monat. Dabei musste sie noch im vergangenen Jahr ans Aufhören denken.mehr...

Handball-Landesliga

HVE Villigst-Ergste feiert umkämpften 24:21-Derbysieg

Schwerte Ein spannendes Spiel hatten die Trainer beider Seiten vor dem Landesliga-Lokalduell prognostiziert. So kam es dann auch – mit dem bitteren Ende aus Sicht der HSG Schwerte/Westhofen.mehr...