Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sportplätze: Nicht Ergste, sondern Wandhofen genießt Priorität

WANDHOFEN Bei der Sanierung der Sportplätze steht die Ruhrtalkampfbahn des TuS Wandhofen an erster Stelle. Dies geht aus einer Prioritätenliste hervor, die die Verwaltung als Beschlussvorlage für die nächste Sitzung des Ausschusses für Schule und Sport vorgelegt hat. Danach wird eine Sanierung der Plätze in Wandhofen, Geisecke und Ergste vorgeschlagen - in dieser Reihenfolge.

Sportplätze: Nicht Ergste, sondern Wandhofen genießt Priorität

Die Spieler der SG Eintracht Ergste wünschen sich, dass Matsch-Spiele der Vergangenheit angehören. Aber jetzt sieht es so aus, als sei zunächst Wandhofen am Zug.

Die Verwaltung kam zu der Bewertung, dass in Wandhofen "eine Renovation in Form einer Notsanierung des Platzes nicht mehr ausreicht." Die Kosten für eine solche Notsanierung (Lebensdauer maximal vier Jahre) werden mit 6000 Euro beziffert. Und weiter heißt es: "Um eine langfristige Nutzungsdauer des Sportplatzes von ca. 30 Jahren sicherzustellen, ist die komplette Erneuerung des Ascheplatzes mit rund 187.000 Euro notwendig."

Zum Geisecker Platz am Buschkampweg heißt es u.a.: "Der Platz befindet sich in einem technische guten Zustand. Er trocknet auch nach starken Regenfällen schnell ab. Die Bespielbarkeit ist uneingeschränkt gegeben."

Noch positiver fällt das Urteil zum Waldstadion Bürenbruch aus. Nach der Komplett-Renovierung im Jahr 2003 befinde sich der Platz "in einem technisch einwandfreien Zustand und ist in der jetzigen Form uneingeschränkt nutzbar."

Mit dieser Beschlussvorlage beschäftigen sich die Ausschussmitglieder am 29. November ebenso wie mit dem Antrag der SPD, 30.000 Euro für die Sanierung des Wandhofener Platzes bereit zu stellen sowie mit dem in der letzten Sitzung verschobenen Antrag zu den Geisecker Kunstrasenplänen.

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umstrukturierung im Rathaus Schwerte

Bürgermeister macht Sport in Schwerte zur Chefsache

Schwerte. Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos kündigt eine Umstrukturierung im Rathaus an – davon wird der Bereich Sport betroffen sein. Auch im Vorstand des Stadtsportverbands wird es 2019 eine Veränderung geben.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Sebastian Kozlowski kommt aus der Westfalenliga zum VfL Schwerte

Schwerte Ein neuer Spieler am Schützenhof: Der Neuzugang für die nächste Saison, den die Schwerter Verantwortlichen am Dienstag bekannt gaben, kommt aus der Westfalenliga.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Die Ergster Hoffnung lebt

Schwerte. Der Sieg gegen Deilinghofen war ein weiteres Lebenszeichen der SG Eintracht Ergste. Die Hoffnung auf den Bezirksliga-Klassenerhalt lebt.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Drei Bahr-Tore für den VfL / Auch Geisecke und Ergste siegen / ETuS/DJK-Spiel abgebrochen

Schwerte Das Gewitter sorgte am Sonntagnachmittag in der Bezirksliga für Spielunterbrechungen - und in einem Fall swogar für den Abbruch der Partie.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen verliert 0:5 im längsten Spiel der Saison

Hennen Dass Spitzenreiter RSV Meinerzhagen eine Nummer zu groß für die Hennener war, ist keine Überraschung. Die „Zebras“ bleiben damit Schlusslicht. Bitterer noch war allerdings ein Platzverweis vor dem Derby nächste Woche gegen Dröschede.mehr...