Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball

Starker Patrick Broszat überzeugt beim FC Nordkirchen

Nordkirchen Monatelang spielte Außenverteidiger Patrick Broszat nur eine Nebenrolle beim Fußball-Bezirksligisten FC Nordkirchen. Der 23-Jährige fand sich oft auf der Bank wieder. Am Sonntag rutschte er in die Startelf und machte seine Sache gut.

Starker Patrick Broszat überzeugt beim FC Nordkirchen

Patrick Broszat (M.), hier in einer Archivszene gegen den TSC Eintracht, hat gegen Wethmar überzeugt. Foto: Reith

Monatelang spielte Außenverteidiger Patrick Broszat nur eine Nebenrolle beim Fußball-Bezirksligisten FC Nordkirchen. Der 23-Jährige fand sich oft auf der Bank wieder – wenn er denn überhaupt im Kader stand. Beim Auswärtsspiel in Sölde am 1. Oktober folgte die Demütigung: Auswechslung nach 26 Minuten. Broszat war angefressen. „Ich habe mit Issam Jaber nach dem Spiel lange gesprochen. Ich war angefressen, habe aber verstanden, dass er umstellen wollte“, sagte Broszat.

Doch mit einem beherzten Spiel gegen Westfalia Wethmar am Sonntag (2:2) hat sich Broszat wieder in den Fokus gespielt. „Tatsächlich fühle ich mich so fit wie schon lange nicht mehr. Ich bin froh, dass ich mal wieder 90 Minuten gekriegt habe. Spielpraxis hilft weiter“, sagte Broszat, der zuvor Spiele in der zweiten Mannschaft absolviert hatte.

Er hat gegen Wethmar gezeigt, dass Jaber auf ihn zählen kann. Das 1:1 durch Joachim Mrowiec (45.) bereitete er stark vor, indem er Wethmars Tim Heptner und zwei weitere Wethmarer stehen ließ und den öffnenden Pass 30 Meter vor dem Wethmarer Tor spielte. „Er ist immer ein Mann für die erste Elf, wenn er fit ist“, sagte sein Trainer Issam Jaber.

Dass Broszat gegen Wethmar einschlägt, war nicht unbedingt zu erwarten. Das lag an der Vorbereitung, in der Broszat erst lange urlaubsbedingt und später berufsbedingt fehlte. Dann war Broszat krank – und konnte wieder nicht trainieren. „Ich sollte die Position halten und niemanden durchkommen lassen“, sagte Broszat.

Begonnen hatte er auf der Rechtsverteidigerposition, wo Jaber bis auf Marian Tüns noch keinen verlässlichen Spieler in seinen Reihen hatte. Immer wieder wackelten hier die Nordkirchener. Dalibor Mikuljanac und Marcel Tönning, die zentral überzeugten, sahen auf Rechts nicht gut aus. So richtig funktionierte aber auch Broszat erst, nachdem er mit Linksverteidiger Fernando Manfredi getauscht hatte. Dann traute sich der Linksfuß mehr zu, setzte offensive Akzente. „Wo ich spiele, ist mir eigentlich relativ egal. Aber links habe ich mich wohler gefühlt“, erklärte er. Das sah man.

Kommende Woche aber könnte er den Platz wieder verlieren. Am Sonntag im Auswärtsspiel beim SuS Kaiserau (14.30 Uhr, Jahnstraße 1, Kaiserau) kommt Abwehrchef Nils Venneker zurück aus seiner Gelbsperre. Er verdrängt Tönning oder Tüns aus der Innenverteidigung, die wiederum als Kettenreaktion Broszat wieder auf die Ersatzbank befördern könnten. „Ich will im Training Gas geben, so wie ich es die letzten Wochen getan habe. Das ist auch der Grund, warum ich die Chance bekommen habe. Die Entscheidung liegt dann beim Trainer“, sagte Broszat. Und auf Patrick Broszat in guter Form dürfte Jaber nur ungern verzichten wollen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Zu Gast in der Festung Holzwickede

Nordkirchen Zwei Niederlagen in Folge hatte es noch nie unter Issam Jaber gegeben – bis zur Niederlage gegen Unna am Sonntag. Nordkirchens Trainer fordert jetzt in Holzwickede eine Reaktion seiner Mannschaft.mehr...

Fußball

Alexander Küper vom SC Capelle: „Ich bin nicht alleine ausschlaggebend“

Capelle Mit dem Rücken zur Wand, Abstiegskandidat Nummer eins – das ist die Ausgangslage, mit der der SC Capelle Sonntag in die Rückrunde startet. Offensivspieler Alexander Küper hat die Hoffnung aber nicht aufgegeben.mehr...

Basketball-Bezirksliga: FC Nordkirchen

FC Nordkirchen sieht den UBC Münster III als Gefahr

Nordkirchen An der Ausgangslage für Nordkirchens Bezirksliga-Basketballerinnen wird sich bis zum Saisonende wohl nichts mehr ändern. Der FC Nordkirchen muss jedes Spiel gewinnen.mehr...

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...

Fußball: FC Nordkirchen

FC Nordkirchen hat noch keinen Rhythmus gefunden

Nordkirchen Am Morgen nach der 0:3-Niederlage in Unna hatte sich die Laune von Nordkirchens Trainer Issam Jaber schon wieder etwas gebessert. Er blickt nach vorne. Dabei war die Niederlage sogar eine historische.mehr...