Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SuS Merklinde spielt bis 22.30 Uhr

Fußball-Kreispokal

Die Kreisliga A-Fußballer des SuS Merklinde mussten am Donnerstagabend in der ersten Pokalrunde des Kreises Herne/Castrop-Rauxel eine Nachtschicht einlegen.

Merklinde

, 02.08.2018
SuS Merklinde spielt bis 22.30 Uhr

Der SuS Merklinde (rote Trikots) unterlag dem FC Marokko Herne nach Verlängerung. © Volker Engel

Daheim auf dem Kunstrasen am Fuchsweg kassierte die Elf von SuS-Trainer Olaf Senking gegen den Liga-Rivalen FC Marokko Herne durch einen Treffer in der 104. Minute eine 1:2 (1:1)-Niederlage nach Verlängerung.

Merklindes Sportlicher Leiter Martin Broll meinte, dass beide Teams nicht ihre wahre Spielstärke als Titelanwärter zeigen konnten. Er betonte: „Man hat allen angemerkt, dass wir in der Vorbereitungsphase sind.“

Das 1:0 der Herner Gäste fiel in der 70. Minuten durch Abdelualid Arquiza. In der 90. Minute war es der eingewechselte Matondo Mbunga, der mit dem 1:1 für die Verlängerung sorgte.

Ausgleichschancen und eine Rote Karte

Vor Ablauf der 120 Minuten hatten Mbunga und Christian Huhnd gar noch Ausgleichschancen für den SuS, der Alex Schudmann durch eine Rote Karte verlor.

Die Partie war mit einer Viertelstunde Verspätung angepfiffen worden und endete nach 22.30 Uhr, weil zudem Schiedsrichter Danny Piel beiden Mannschaften früh im Spiel eine Trinkpause verordnete.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt