Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TVW-Damen: Gute Verteidigung ist der Schlüssel zum Erfolg

WERNE Als klarer Außenseiter reisen die Oberliga-Basketballerinnen des TV Werne zum Spitzenreiter BG Dorsten. Obwohl Dorsten am vergangenen Spieltag überraschend beim RC Borken verloren hat, ist der Tabellenführer hoher Favorit und wird auf eine Wiedergutmachung in der heimischen Halle an der Juliusstraße brennen.

von Von Henner Henning

, 19.10.2007
TVW-Damen: Gute Verteidigung ist der Schlüssel zum Erfolg

Nina Wirtz.

"Die Außenseiterrolle in Dorsten ist für uns dankbar", sagt Trainer Christof Lurse. In der für den TVW schweren Auswärtspartie gastiert eines der beiden besten Defense-Teams der Liga beim bislang besten Offense-Team der Liga. Daher legt Lurse sein taktisches Hauptaugenmerk auch klar auf eine starke Verteidigung seiner Korbjägerinnen. Lurse: "Wir werden auch in Dorsten druckvoll verteidigen und wollen basierend auf unserer intensiven Verteidigungsarbeit von Woche zu Woche mehr und erfolgreicher fast-break-Basketball bieten."

Neben einer guten Defense gilt es für die TVW-Basketballerinnen, in den Set-Plays den Ball konsequenter an das gegnerische Brett zu bringen, als dies in den vergangenen Spielen geglückt ist.

Der Einsatz von Nina Wirtz ist fraglich

Personell stehen hinter einigen Akteurinnen noch Fragezeichen. Nina Wirtz laboriert nach wie vor an der Verletzung aus dem Liga-Spiel beim VfL Bochum und unternahm beim Mittwochs-Training die ersten zaghaften Gehversuche. Die vielseitig einsetzbare, regionalliga-erfahrene 26-Jährige wird sich aber in den Dienst ihres Teams stellen und voraussichtlich auf der Bank Platz nehmen.

Definitiv fehlen werden in Dorsten Uta Reichel, die in die Flitterwochen weilt, sowie das erst 14-jährige Talent Carina Sickmann. Die junge Nachwuchsspielerin, die beim Heimsieg gegen Hörde ihr Oberligadebüt feierte, nimmt an einem WBV-Kader-Lehrgang des Jahrganges 1993 teil. Dagegen hilft Routinier Marion Nägeler erneut aus.

Lesen Sie jetzt