Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tatsis will seine Bilanz aufpolieren, Grundmann wünscht sich eine Premiere

Fußball-Kreisliga A

Die drei heimischen Fußball-A-Ligisten müssen am Sonntag auswärts ran. Dabei wollen zwei Trainer etwas schaffen, was ihnen bisher noch nicht gelungen ist.

Schwerte

, 23.03.2018
Tatsis will seine Bilanz aufpolieren, Grundmann wünscht sich eine Premiere

Der TuS Holzen-Sommerberg, hier mit Florian Klose (re.) im Zweikampf gegen Kirchhörde, spielt am Sonntag beim Hörder SC. © Manuela Schwerte

Hörder SC - TuS Holzen-Sommerberg (Sonntag, 15.15 Uhr, Sportplatz Benninghofen, Hüttenhospitalstr., 44269 Dortmund)

Stand der Dinge: Aus Holzener Sicht ist der Vergleich mit dem punktgleichen Tabellennachbarn – es spielt der Sechsten gegen den Fünften – ein Duell mit Lokalkolorit.

Personal: Zu Felix Schreiner, Florian Tritt und Michael Fofara, die schon vor einer woche nicht dabei waren, gesellen sich nun mit Michal Zioto und Falk Trendelkamp zwei weitere Leistungsträger als Ausfälle.

Das sagt Trainer Georgios Tatsis: „In den anderthalb Jahren, in denen ich in Holzen bin, haben wir auf Turnieren, im Pokal oder in der Meisterschaft fünfmal gegen Hörde gespielt – kein einziges Spiel davon haben wir gewonnen. Diese Bilanz wollen wir unbedingt aufpolieren.“


TuS Rahm - VfB Westhofen (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Westhusener Straße, 44369 Dortmund)

Stand der Dinge: Vieles deutet auf einen knappen Ausgang der Partie hin, denn Rahm und Westhofen scheinen sich auf Augenhöhe zu begegnen. Das Hinspiel endete mit einem 2:2-Unentschieden, und in der Tabelle stehen die beiden Mannschaft direkt hintereinander auf den Plätzen acht und neun.

Personal: Einmal mehr sind die Westhofener bei Weitem nicht komplett. Mit Damian Lingemann, Stefan Miller, Robin Becker, Martin Lis, Lukas Beßlich und vielleicht Damian Wielgosz und Pascal Gerlach fallen mehrere Spieler aus.

Das sagt Trainer Sebastian Grundmann: „Nach zuletzt zwei Siegen wollen wir zum dritten Mal hintereinander gewinnen. Ich kann mich nicht erinnern, dass es das in meiner Zeit als Trainer des VfB Westhofen schon mal gab.“


Hemer Erciyes - Holzpfosten Schwerte 05 (Sonntag, 15 Uhr, Westiger Kreuz, Iserlohner Straße 90, 58675 Hemer)

Stand der Dinge: Beim Tabellendritten stehen die „Pfosten“, die in ihren vier Spielen nach der Winterpause noch nicht gewonnen haben (zwei Niederlagen, zwei Unentschieden), vor einer anspruchsvollen Aufgabe.

Personal: „Es stehen einige Leute nicht zur Verfügung“, sagt Trainer Ahrens. Im Einzelnen: Stefan Franzke, Fabian Raulf, Dennis Pahl, Martin Baumdick, Alexander Götze und Okan Lermi stehen aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zur Verfügung.

Das sagt Trainer Joel Ahrens: „Als Tabellendritter ist Hemer Erciyes noch stärker als der VfK Iserlohn am vergangenen Wochenende, als wir 2:4 verloren haben. Das ist kein Spiel, in dem wir Punkte eingeplant haben. Ich möchte es irgendwie überstehen.“

Lesen Sie jetzt