Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Rauxeler Fußball-Profi Marc Kruska und sein Team des luxemburgischen Meisters F91 Düdelingen haben den Sprung in die Europa League geschafft und hierfür am Freitag drei hochrangige Gegner zugelost bekommen.

Castrop-Rauxel

, 31.08.2018

Am Donnerstagabend hatte Düdelingen ohne Kruska (wegen Gelbsperre) das Play-Off-Rückspiel beim CFR Cluj in Rumänien mit 3:2 (0:0) gewonnen und zog dadurch in die Gruppenphase ein. Hier geht es ab Donnerstag, 20. September, in Hin- und Rückspielen der Gruppe F gegen Olympiakos Piräus (Griechenland), den AC Mailand (Italien) sowie Real Betis (Spanien). Der Einzug in die Gruppenphase, die in Monaco ausgelost wurde, garantiert Düdelingen nun schon insgesamt vier Millionen Euro an Einnahmen von der Europäischen Fußball-Union UEFA).

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt