Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tennis: 5:4 - Rot-Weiß gelingt ein Coup

SCHWERTE Mit dem 5:4-Erfolg beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Blau-Weiß Sundern sorgten die Tennis-Herren des TC Rot-Weiß Schwerte für "eine kleine Sensation", wie es Hendrik Neebe formulierte.

von Von Michael Dötsch

, 25.08.2008
Tennis: 5:4 - Rot-Weiß gelingt ein Coup

Alles war vorbereitet im Sauerland: Die Gastgeber hätten im Falle eines Sieges den Aufstiegssekt spritzen lassen können, doch da spielten die Rot-Weißen nicht mit. "Jeder ist an seine Leistungsgrenze gegangen. Mit großem Teamgeist haben wir das Maximale rausgeholt", so Neebe stolz.

Zudem hatten die Schwerter bei der Aufstellung ihrer Doppel, die wegen einsetzenden Regens in der Halle ausgetragen werden mussten, ein glückliches Händchen. Nach dem 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln mussten zwei der drei Doppel gewonnen werden. Die mehrfachen Stadtmeister Neebe/Jurisch waren eine "Bank" und gewannen auch glatt mit 6:1, 6:1. Und weil sich auch Manz/Pinner in zwei Sätzen durchsetzten, war die Überraschung nach etwa acht Stunden Spielzeit perfekt.

Und plötzlich ist der TC Rot-Weiß vor dem letzten Spieltag selbst ein heißer Aufstiegskandidat, denn die ersten Beiden der Südwestfalenliga steigen wohl auf. Und dieser zweite Platz ist alles andere als unrealistisch.

Lesen Sie jetzt