Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tennis: BW-Damen 55 ohne Glück

WERNE Der Abstieg aus der Verbandsliga in die höchste Liga des Münsterlandes stand für die Werner Verbandsliga-Damen schon vor dem Spiel gegen den Tabellenvierten fest, nahm der Mannschaft aber nicht die Motivation zu gewinnen. Das auf dem Papier so deutliche Endergebnis von 1:5 ist aus Werner Sicht daher ziemlich unglücklich.

von Ruhr Nachrichten

, 17.08.2008
Tennis: BW-Damen 55 ohne Glück

Das Damen 55-Team des TC Blau-Weiß Werne mit Marlene Holtmann, Christel Bergerhoff-Janßen, Gaby Schimmelpfennig, Uschi Bettermann, Irmhild Klein und Marlis Kischka.

Damen 55, Verbandsliga

BW Werne - TuS Weidenau 1:5

Nachdem der erste Punkt verloren ging, kämpften Ursula Bettermann, Marlis Kischka und Irmhild Klein in drei Sätzen und einer Spieldauer von mehr als zwei Stunden. Einzig erfolgreich in diesen Dreisatzspielen war Irmi Klein, die nach klar verlorenem ersten Satz zurück in die Partie fand und schließlich im dritten Abschnitt knapp mit 7:5 den Ehrenpunkt erspielte.

Ähnlich anstrengend unter der Sonne war auch der Spielverlauf in den Doppelpartien. Die Paarung Kischka/Holtmann verlor den ersten Satz unglücklich mit 5:7 und gab sich im zweiten erst im Tie-Break geschlagen. Noch knapper verlief das Match mit Christel Bergerhoff-Janßen und Spielführerin Uschi Bettermann in drei Sätzen.

Insgesamt sicherten sich die Gäste mit diesem Sieg den Klassenerhalt und die BW Damen 55 treten in der nächsten Saison in der Münsterlandliga an.

BW: Christel Bergerhoff-Janßen, 2:6, 3:6; Irmi Klein 1:6, 6:4, 7:5; Uschi Bettermann 6:2, 3:6, 3:6; Marlis Kischka 4:6, 6:4, 5:7 - Bergerhoff-Janßen/Bettermann 1:6, 6:1, 4:6; Kischka/Holtmann 5:7, 6:7