Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tennis: Emil Hnat geht zum Auftakt in die Satz-Verlängerung

CASTROP-RAUXEL Zum Auftakt der Herren 40 -Konkurrrenz bei den 29. Westfälischen Tennis-Hallenmeisterschaften in Werne an der Lippe ist der an Nummer eins gesetzte Emil Hnat (TuS Ickern) seiner Favoritenrolle gerecht geworden.

von Von Jens Lukas und Marc Stommer

, 13.12.2007
Tennis: Emil Hnat geht zum Auftakt in die Satz-Verlängerung

Elisabeth Hammelstein stand kurz vor dem Matchgewinn, verlor dann aber noch in drei Sätzen.

Nach einem Freilos in der ersten Runde ging Hnat im Achtelfinale gegen Stephan Schludi (TC Siegen) im ersten Satz beim 7:5 noch in die Verlängerung, um den zweiten Satz dann mit 6:4 für sich zu entscheiden. Im Viertelfinale trifft Hnat auf den an acht gesetzten Carsten Wehmeier (VfL Kamen).

Ron Hinzmann (RV Rauxel) steht aufgrund seiner guten Ranglisten-Position bereits im Herren -Hauptfeld und greift am morgigen Samstag erstmals in das Geschehen ein.

Einzug ins Viertelfinale scheint möglich

Die Auslosung bescherte dem an Position acht Gesetzten in der ersten Runde ein Freilos. Damit steht er also bereits im Achtelfinale, in das er sich auch im letzten Jahr vorgekämpft hatte. Hier trifft Hinzmann auf den Sieger einer Partie zweier Qualifikanten, so dass durchaus der Einzug ins Viertelfinale möglich scheint.

Die "Nachtschicht" war gestern auch am Start: Wolfgang Filius vom RV Rauxel trat in der ersten Runde des Hauptfeldes der Herren 50 gegen Erich Quast (TC Handorf) an. Bei den Herren 60 traf Clemens Sander (TuS Ickern) am späten Donnerstagabend im Viertelfinale auf Harald Gösling (TC GW Hagen-Haspe).

Ulrich Breilmann (V Rauxel) trifft am Freitag (14. Dezember) in der ersten Runde der Herren 50 auf Dieter Heitmann (TTC Verl).

Zweite der Setzliste

Als Zweite der Setzliste ging Karin Gaudigs (RV Rauxel/TC Castrop 06) bei den Damen 40 gestern ins Rennen. Beim 6:1, 6:0 gegen Elke Bernhard (SG Suderwich) behielt sie klar die Oberhand. Ihre Gegnerin im Halbfinale lautet Barbara Schöneweiß (TC Rot-Weiß Stiepel). Die an Nummer vier Gesetzte bezwang im Viertelfinale Julia Baltin (TC Rot-Weiß Gevelsberg) mit 6:1, 6:0.

Bei den Damen 50 musste sich die Castrop-Rauxelerin Elisabeth Hammelstein (ATV Dorstfeld) bereits am Mittwoch gegen Inge Stegnjajic (Germania Bredenborn) mit 6:3, 5:7 und 1:10 im entscheidenden Match-Tiebreak geschlagen geben. "Bis zum 6:3, 5:3 klappte fast alles, da war ich wohl noch konzentriert", so Hammelstein, die nur ein Spiel vor dem Matchgewinn stand.

Lesen Sie jetzt