Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tennis: Oliver Reich schlägt bei den Preußen neu auf

LÜNEN Ein Sprichwort besagt: "Aller guten Dinge sind drei!" Das scheint wohl auch für die Tennisspieler der Preußen zu gelten. Im dritten Anlauf wählten die Freunde der gelben Filzkugel endlich einen neuen Vorstand.

von Ruhr Nachrichten

, 31.10.2007

Oliver Reich übernimmt am Alten Postweg ab sofort das Ruder. Zwei weitere neue Vorstandmitglieder brachte der neue Kapitän mit an Bord: Annette Meier wird sich künftig um die Finanzen kümmern, Achim Meier übernimmt das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. Aus dem alten Vorstandsteam bleiben vier Funktionäre im Amt: Peter Pottgießer wird sich weiterhin als Sportwart um die Belange der Mannschaften kümmern, Wibke Pottgießer zeichnet auch künftig für die Jugendarbeit des SV Preußen verantwortlich, Horst Siegeler bleibt Geschäftsführer und Brigitte Schimmig führt auch in der nächsten Amtszeit Protokoll.

Mit großem Applaus verabschiedete die Mitgliedschaft den bisherigen Vorsitzenden Heiko Böttger, der den Club sieben Jahre führte, dessen Stellvertreter Jürgen Otto sowie Schriftführerin Ellen Rinne.

Reich formulierte in seiner Antrittsrede wichtige Ziele, die es zu erreichen gilt - so möchte der neue Vorsitzende bald viele Aufstiege feiern. Besonders am Herzen liegt ihm aber die Intensivierung des Vereinslebens und sprach damit den 42 anwesenden Mitgliedern aus der Seele.

Probleme erwartet Reich in der Bewirtschaftung der großen Clubräume im Vereinshaus, die nur noch von Tennisspielern, Turnern und Skisportlern genutzt werden. Dazu verwies er auf die Hauptversammlung des SV Preußen am 6. November und rief die Abteilung zur Geschlossenheit auf.

Am 10. November wandern die Tennisspieler unter der Leitung von Jürgen Otto. Am 14. November ist ab 19 Uhr eine Besprechung für alle Mannschaftsführer und Spieler anberaumt.

Lesen Sie jetzt