Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tennis: Westhofener Siegertypen

SCHWERTE Mit der gelungenen Veranstaltung um den "Allianz-Cup" begann der Reigen der Winterturniere in der Westhofener Tennishalle Rettelmühle - der Anfang ist gemacht.

von Von Michael Dötsch

, 05.11.2007
Tennis: Westhofener Siegertypen

Gute Laune bei Gastgeber Eckard Köster (li.), Sponsor Uwe Erensmann (Mitte) und den Spielerinnen und Spielern, die beim Turnier um den „Allianz-Cup“ den Schläger schwangen.

Gastgeber Eckard Köster und Uwe Erensmann, der das Turnier als Sponsor unterstützte, waren jedenfalls zufrieden. Mit 36 Teilnehmern konnte sichc die Resonanz des Doppel- und Mixedturniers sehen lassen, obwohl der Termin wegen des vorangegangenen Brückentages nicht ganz unproblematisch war.

Zum sportlichen Teil: Sowohl im Damen- wie auch im Herrenbereich ging der Turniersieg an Tenniscracks aus Westhofen: Bei den Damen durfte sich Irina Müller (Turngemeinde Westhofen) über den ersten Platz freuen; gefolgt von Uschi Koch (TC Rot-Weiß Schwerte) und Lucie Lierheimer (TC Berghofen).

Die Herrenkonkurrenz entschied mit Dennis Kontny ein Spieler der Tennissportgemeinschaft Westhofen für sich. Kontny hatte die Nase vorn gegenüber Tobi Grahn (TG Westhofen) und Paul Suchhardt (TC Holzwickede), die auf den Plätzen zwei und drei folgten.

"Glücksfee" Sabine Sobottka

Neben den sportlichen Siegern gab es noch einen weiteren Gewinner, denn am Rande der Turnierspiele wurde ein Verzehrgutschein des "Ristorante Lincontro" verlost, der sich als Co-Sponsor der Veranstaltung engagierte. Als "Glücksfee" fungierte Sabine Sobottka. Das Gewinner-Los hatte Benedikt Klenke, der sich nun auf ein leckeres Essen beim Italiener freuen darf.

Das nächste Turnier an gleicher Stelle steigt am 8. Dezember. Dann geht es um den "Casino-Cup" der Spielbank Hohensyburg - nach Aussage von Eckard Köster ist dann mit einem noch größeren und auch noch besser besetzten Teilnehmerfeld zu rechnen. Doch ein Großteil der Aktiven, die beim diesjährigen Premierenturnier am Start waren, werden dann wieder den Schläger schwingen.

Lesen Sie jetzt