Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Tischtennis total" beim TuS Holzen

Ferien-Trainingscamp

"Tischtennis total" heißt es in dieser Woche in der Sporthalle in Dortmund-Holzen. Rund 70 Aktive tummeln sich seit Montag täglich in der Halle, wo die Tischtennis-Abteilung des TuS Holzen-Sommerberg ein Ferien-Trainingscamp unter der Leitung von Martin Adomeit, einem ehemaligen Nationaltrainer, auf die Beine gestellt hat.

SCHWERTE

von Von Michael Dötsch

, 25.08.2010
"Tischtennis total" beim TuS Holzen

Martin Adomeit (h.l.), ehemaliger Trainer des deutschen Damen-Nationalteams, leitet mit seinem Trainer-Kollegen Olli Weber (h., 2.v.l.) das Ferien-Trainingscamp des TuS Holzen-Sommerberg.

In drei Gruppen hat Adomeit die Akteure eingeteilt. Je zwei tägliche Trainingseinheiten für die Gruppen eins und zwei sowie eine Einheit für die dritte Gruppe stehen auf dem Trainingsprogramm. "Das sind zehn Stunden Training am Tag. Da wissen wir Trainer abends auch, was wir getan haben", sagt Adomeit, der die Trainingsmaßnahme gemeinsam mit seinem Trainerkollegen Olli Weber, der ebenfalls A-Lizenz-Inhaber ist, leitet.

Schwerpunkt der Trainingseinheiten sind natürlich Tischtennis-spezifische Übungen, doch gerade für die Nachwuchsspieler stehen auch Koordination und Kräftigung auf dem Plan. Mit dem Niveau der Trainingsgruppen, die sich überwiegend aus Spielern der Holzener Mannschaften, aber auch aus einigen Spielern der Umgebung zusammensetzen, ist Martin Adomeit insgesamt zufrieden - kein Wunder, schließlich sind sogar Akteure aus der Herren-Oberliga und der Damen-Regionalliga dabei sowie auch Jugendliche, die in NRW ganz weit vorne mitmischen.

Lesen Sie jetzt