Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Falschfahrer auf A43

Tragischer Unfall führt zu Geisecker Spielausfall

HAGEN Es sollte das Spitzenspiel des zehnten Spieltags in der Fußball-Bezirksliga 6 werden, doch die Partie des SSV Hagen gegen den Geisecker SV wurde am Sonntagnachmittag kurz vor Anpfiff abgesagt. Der Grund hierfür verbirgt sich im tragischen Unfall, den ein Geisterfahrer in der Nacht zu Sonntag auf der A43 bei Witten ausgelöst hatte.

Tragischer Unfall führt zu Geisecker Spielausfall

Für Geiseckes Trainer Thomas Wotzlawski und sein Team war klar, dass man unter den Umständen nicht in Hagen spielen würde.

Grund für den Spielausfall ist der tragische Verkehrsunfall in der Nacht zum Sonntag auf der A43. Bei dem 28-jährigen Opfer dieses Geisterfahrer-Unfalls handelt es sich um den Cousin des Geisecker Spielers Marc Nebgen. Das Unfallopfer war zudem aktiver Spieler des Ligakonkurrenten SpVg Breckerfeld und ehemaliger Spieler des SSV Hagen. Aus diesem Anlass gab es vor dem geplanten Anstoß der Partie in Hagen eine Schweigeminute.

Erst durch diese Schweigeminute erfuhr Nebgen, der am Wochenende beim Futsal-Nationalmannschaftslehrgang in Hennef war, von der Identität des Opfers – an Fußball war für ihn nicht mehr zu denken. Auch Nebgens Mitspieler waren geschockt. Unter ihnen und den Geisecker Verantwortlichen gab es keine Diskussionen – man entschied nach kurzer Rücksprache, nicht anzutreten. „Es gibt Wichtigeres als Fußball“, brachte der Sportliche Leiter, Thomas Redel, die Stimmungslage der „Kleeblätter“ auf den Punkt.

Beim gastgebenden SSV Hagen stieß die Geisecker Entscheidung zum Teil auf Unmut – nicht jeder sah in dem traurigen Sachverhalt einen Grund, nicht anzutreten. Derweil informierten die Geisecker den Staffelleiter. Ob es zu einer Neuansetzung kommt oder ob die Partie mit 2:0 für den SSV Hagen gewertet wird, entscheidet nach dessen Auskunft das zuständige Verbandsgremium.

 

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Starke Konkurrenz

Sommer kämpft um Bob-Anschieber-Platz

SCHWERTE Im Sommer hatte Bob-Anschieber Matthias Sommer noch ein klares Reiseziel für dieses Jahr: Lanzarote. Allerdings nicht zur Entspannung. Nein, die Reise ins Trainingslager würde nämlich gleichbedeutend für die Teilnahme an der ersten Weltcup-Hälfte sein. Sommer war auf der Kanarischen Insel.mehr...

Kellerduell zwischen Iserlohn und Straubing

Eishockey-Fans lassen die Rote Laterne wandern

ISERLOHN Die Rote Laterne ist das gefürchtete Abstiegs-Symbol im Sport. Was für die meisten Fans eine ernste Angelegenheit ist, haben die Anhänger der Iserlohn Roosters und der Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga zu einem unterhaltsamen Spiel am Rande des Kellerduells ihrer beiden abstiegsbedrohten Teams gemacht.mehr...

Fragen und Antworten

Kai Henning: „Ganz schnell abhaken“

SCHWERTE 20:37 – die Höhe der Niederlage, die die HSG Schwerte/Westhofen gegen Spitzenreiter Hombruch schlucken musste, war ziemlich heftig. Wir versuchen zu klären, wie es für die Schwerter Landesliga-Handballer zu einer Heimpleite dieser Größenordnung kommen konnte.mehr...

Beachvolleyball: Deutsche Meisterschaft

Schwerterin Hoja gegen die Olympiasiegerinnen

SCHWERTE Es geht los. Anna Hoja erfüllt sich mit ihrer Partnerin Steffi Hüttermann in den nächsten Tagen ihren Traum. Das Beachvolleyball-Duo spielt bei den Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand und trifft dabei sogar auf das Olympia-Siegerinnen-Duo bestehend aus Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.mehr...

Fußball: Landesliga

Drei Heimspiele, nur ein Punkt: Hennen schiebt Frust

SCHWERTE Drei Heimspiele zum Auftakt, aber nur ein magerer Punkt – der Saisonstart für den SC Hennen verlief eher frustrierend. Zumal bei der 1:2-Schlappe gegen den SV Hüsten 09 auch noch der junge Brasilianer Daniel Neres in der Nachspielzeit „Rot“ sah.mehr...

Futsal: Regionalliga

Holzpfosten gehen als Wundertüte in die Saison

SCHWERTE Mit einem Auswärtsspiel beim SC Aachen beginnt am kommenden Samstag für das Team von Holzpfosten Schwerte 05 die Saison 2017/18 der Futsalliga West. Spielertrainer Stephan Kleine spricht im Interview vor dem Saisonstart über die personellen Veränderungen und die Chancen seiner Mannschaft.mehr...