Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Triathlon: Werner Jugendstaffel erringt dritten Platz

WERNE Etwas ganz besonderes hatten sich die Triathleten der TV Werne-Wasserfreunde für den vergangenen Samstag ausgedacht. Mit gleich fünf Staffeln ging es an den Möhnesee. Hierbei teilten sich ein Schwimmer, ein Radfahrer und ein Läufer die geplanten Wettkampfstrecken.

von Ruhr Nachrichten

, 18.08.2008
Triathlon: Werner Jugendstaffel erringt dritten Platz

Stefan Naber, Alexander Klaes, Philip Zurwieden waren für die Werner Jugendstaffel am Start.

Zwei Staffeln starteten über die Volksdistanz von 500 m schwimmen, 23 km Rad fahren und 5 km laufen. Für eine faustdicke Überraschung sorgten dabei Alexander Klaes, Stefan Naber und Philip Zurwieden. Die drei Jugendlichen setzten sich bei ihrem ersten Triathlon souverän durch und holten einen hervorragenden zweiten Platz im Gesamtklassement.

Alexander Klaes erkämpfte sich beim Massenstart im Möhnesee eine tolle Ausgangsposition und übergab als 10. an Stefan Naber. Der aktive Rennradfahrer beim RSC Werne fuhr die anspruchsvolle Radstrecke mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 40 km/h und arbeitete sich auf Platz 2 vor. Der Schlussläufer Philip Zurwieden hatte auf dem selektiven Kurs keine Schwierigkeiten und sicherte souverän den zweiten Platz für die Staffel. Die zweite Staffel auf der Volksdistanz war mit Bianca Opalla als Schwimmerin, Bernd Pulkus auf dem Rad und Philip Peters als Läufer ebenfalls stark besetzt. Sie belegten einen sehr guten 15. Platz von insgesamt 92 Staffeln. Leider gab es sowohl bei der Volksdistanz als auch auf bei der Kurzdistanz keine Auswertung nach reinen Damen-, Mixed-, oder reinen Männer-Staffeln.

Joseph vor allem mit Schwimmzeit zufrieden Als einzige Einzelstarterin des TV Werne war Bettina Joseph beim Volkstriathlon aktiv. Bei ihrem dritten Triathlon war sie besonders mit ihrer Schwimmzeit zufrieden und konnte auch den abschließenden Laufpart noch unter 30 Minuten absolvieren. Auf der Kurzdistanz mit 1500 m schwimmen, 46 km Rad und 10 km laufen gab es mit den beiden Damenstaffeln ein Kopf an Kopf -Rennen. Nach dem Schwimmen hatte Kerstin Obrikat fast 2 Minuten Vorsprung auf Kerstin Montag raus geschwommen. Marianne Stein konnte musste dann gegen Silke Löhr eine Minute abgeben, so dass Claudia Nachtwey als Schlussläuferin der zweiten Staffel nur eine Minute auf Jennet Struwe gut machen musste.

Tolle Zeit trotz zweier giftiger Anstiege Jennet Struwe, die hier ihren ersten 10 km -Wettkampf absolvierte, lief auf diesem Rundkurs mit 2 giftigen Anstiegen eine tolle Zeit mit 47:31 min. Aber das reichte gegen die routinierte und wieder bärenstark laufende Claudia Nachtwey nicht. Sie sicherte den Sieg in diesem vereinsinternen Duell und lief mit 40:53 min eine der schnellsten Zeiten des Gesamtfeldes. Guido Obrikat, Wolfgang Rohe und Stephan Biermann bildeten die fünfte Staffel. In 2:26:05 Stunden belegten sie einen starken siebten Platz unter den 30 Staffeln und waren mit ihren Teilergebnissen sehr zufrieden.

Lesen Sie jetzt