Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tschernoster und Wernke starten bei den Deutschen Meisterschaften

Radsport

Zum letzten Mal startet Jan Tschernoster (17) am Sonntag im Junioren-Bereich bei einer Deutschen Meisterschaft. Zum Abschluss will der Fahrer des RSC Werne bei der Straßen-DM in Queidersbach (Rheinland-Pfalz) eine Top-Ten-Platzierung erreichen. Seine Teamkollegin Philine Wernke (16) hofft, unter die besten fünf Fahrerinnen zu kommen.

WERNE

, 27.06.2014
Tschernoster und Wernke starten bei den Deutschen Meisterschaften

Jan Tschernoster (M.) möchte unter die ersten Zehn.

Auf Jan Tschernoster wartet in der U19-Klasse eine 129,6 Kilometer lange Strecke. Neunmal muss er den 14,4 Kilometer langen Rundkurs bewältigen. Und es wartet eine anspruchsvolle Strecke mit zwei Anstiegen auf ihn und seine 130 Konkurrenten. "Der Kurs hat es in sich. Ich denke, dass sich die Besten durchsetzen werden. Es wird keinen Massensprint um den Titel geben", so Tschernoster. Er will dabei sein, wenn eine starke Gruppe sich absetzt und den Sieg unter sich ausmacht. Ein Fahrer, an den er sich halten will, ist Lennard Kämna aus Cottbus, der nationale und internationale Erfolge vorweisen kann. "Ich bin aber ein Fahrer, der nicht nur auf die anderen schaut, sondern gerne selbst die Initiative ergreift und das Tempo macht", sagt Tschernoster. Ab der kommenden Saison startet der Gymnasiast aufgrund seines Alters dann in Elite-Rennen. Vielleicht gelingt ihm ja zum Abschluss noch ein DM-Titel im Juniorenbereich.

Auf die 16-jährige Philine Wernke vom RSC Werne warten noch einige Deutsche Meisterschaften im Juniorenbereich. Am Sonntag in der U17-Klasse gehört sie zu den Favoritinnen, peilt deshalb einen Top-Fünf-Platz an. Zuletzt gewann sie in Dortmund den Westfalenmeistertitel auf der Straße. "Meine Form ist momentan wirklich sehr gut. Es wäre ein Riesenerfolg für mich, wenn ich sogar aufs Treppchen fahren würde", sagt Philine Wernke. Auf die 45 Starterinnen warten insgesamt 57,6 Kilometer Fahrtweg. Viermal müssen sie die 14,4-Kilometer-Rundstrecke bewältigen. Dann steht die neue Deutsche Meisterin der U17-Fahrerinnen fest.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt