Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TuS-Frauen starten hoch motiviert ins Aufstiegsspiel

Frauenfußball

Die Frauen des TuS Niederaden (TuS) haben ein großes Ziel vor Augen: Den Aufstieg in die Landesliga. Noch nie spielte eine Mannschaft des TuS so hoch.

LÜNEN

von Von Bernd Warnecke

, 27.06.2012
TuS-Frauen starten hoch motiviert ins Aufstiegsspiel

Die Frauen des TuS Niederaden (Blau) wollen aufsteigen.

 Beim Abschlusstraining am Montag zeigten sich alle Spielerinnen hoch motiviert. Trainer Klaus Peter Hansmeyer hat den Gegner in einem der Finalspiele ausspioniert und sowohl eine gute Offensive, als auch eine starke Defensive bei den Wattenscheidern ausgemacht. Sieben Tore, 3:0 im Viertelfinale und 4:0 im Halbfinale hießen die Ergebnisse für die Wattenscheider. „Uns wird schon etwas einfallen das Bollwerk zu knacken“, setzt TuS-Trainer Thomas Poppe auf die Angriffskraft seines Teams. Beim TuS sind jedenfalls alle guter Dinge, dass es mit dem Aufstieg klappen wird. „Wir lassen uns überraschen. Wir müssen nicht unbedingt aufsteigen, aber wir sind erfahren genug die Aufgabe zu meistern“, sagt Poppe.  Personell muss der TuS auf Gabriele Schwering verzichten, die sich mit einer Knöchelverletzung herumplagt und definitiv nicht einsatzfähig ist. Gespielt wird auf neutralem Platz in Bönninghausen beim Hörder SC.  

Lesen Sie jetzt