Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

TuS Gahlen erlebt bitteren Tag

GAHLEN Einen ganz bitteren Sonntag hat der TuS Gahlen hinter sich. In Hochlarmark gab es ein 1:5, man rutschte auf einen Abstiegsplatz und kassierte eine rote Karte.

Co-Trainer Markus Liemen, der Martin Strock an der Linie vertrat, wollte mit einer Defensiv-Taktik beginnen. Das Thema hatte sich aber schon nach fünf Minuten erledigt, als ein Abwehrfehler zum 0:1 durch Such führte. Gegen die läuferisch überlegenen Preußen brachten die Gahlener keinen vernünftigen Ball in die Spitze. Stattdessen machten sie den gegnerischen Stürmern immer wieder Geschenke. Der Doppelschlag durch Winkler (27.) und Stalka (29.) zum 0:3 war schon eine Vorentscheidung. Nach dem Seitenwechsel, Liemen hatte einige Offensivkräfte gebracht, lief es etwas besser. Manuel Lindner Anschlusstreffer nach Vorarbeit von Christian Labetzsch, läutete ein zehnminütige Hochphase ein. Diese wurde aber durch den Platzverweise gegen Yasser Attris, der den Schiedsrichter beleidigt haben soll, wieder gestoppt. Das 1:4 (75.) durch Winkler machte alle Hoffnungen zunichte. Christian Labetzsch traf anschließend die Latte des Preußen-Tores, bevor Köse den 1:5-Endstand (88.) herstellte. In der kommenden Woche muss nun gegen den VfB Kirchhellen ein Sieg her. 

Thiemann, Schröer, Strzemsky, Lindner, Steinkamp (35. Wischerhoff), Ruhnau, Eifert, Khodre (46. Labetzsch), Schwark (75. Küllenberg), Liemen, Attris.

1:0 Such (5.), 2:0 Winkler (27.), 3:0 Stalka (30.), 3:1 Lindner (58.), 4:1 Winkler (75.), 5:1 Köse (88.). Bes. Vork. : Rot gegen Attris weg Schiedsrichter-Beleidigung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tanzen

Entscheidungen rücken näher

RHADE / WULFEN Die Saison im Jazz- und Modern neigt sich dem Ende zu. Für die Formationen naht die Zeit der Entscheidung über Abstieg, Aufstieg, Jubel und Frust.mehr...

Der SV Schermbeck gewinnt das Spiel um Platz drei im Kreispokal deutlich

SVS ist Dritter

Schermbeck Im kleinen Finale des Kreispokals setzte sich der SV Schermbeck gegen SW Röllinghausen 6:0 durch — und hofft nun auf den TuS Haltern.mehr...

Handball

Lablack geht nach Bocholt

SCHERMBECK Lars Lablack wird den SV Schermbeck zum Saisonende verlassen. Der Trainer der Bezirksliga-Handballerinnen des SVS wird die Herren des TSV Bocholt übernehmen, die momentan um den Klassenerhalt in der Landesliga kämpfen.mehr...

Rudern

Osborne nicht zu stoppen

DORSTEN Sein Sieg im Leichtgewichts-Einer war souverän. Doch ausgerechnet Jason Osborne weiß nach der Kleinboot-DM in Essen nicht so recht, wie es weiter geht.mehr...