Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TuS Henrichenburg will siegen und "Land gewinnen"

RN-Spiel des Tages

Zwei Niederlagen an den ersten beiden Spieltagen - dem TuS Henrichenburg (14.) ist der Saisonstart in der Recklinghäuser Fußball-Kreisliga A Ost gründlich misslungen. Am Sonntag, 29. August, empfängt der Fußball-A Ligist TuS Henrichenburg (14.) im RN-Spiel des Tages die Spvg 95/08 Recklinghausen (2.).

HENRICHENBURG

von Von Philip Wihler

, 27.08.2010
TuS Henrichenburg will siegen und "Land gewinnen"

Rainer Mattukat, Trainer des TuS Henrichenburg.

Fußball-Kreisliga A TuS Henrichenburg - Spvg 95/08 Recklinghausen Die Recklinghäuser hingegen können schon zwei Siege auf ihrem Konto verbuchen. Rainer Mattukat, Übungsleiter des TuS Henrichenburg, erwartet einen sehr motivierten und engagierten Gegner. "Gerade mit dem 7:0-Sieg am letzten Spieltag gegen Eintracht Datteln II haben die Recklinghäuser wahrscheinlich noch einmal richtig Selbstvertrauen getankt", schätzt Mattukat. Gleichzeitig glaubt er jedoch auch an einen Erfolg seiner Elf: "Wir wollen mindestens einen Zähler zu Hause behalten."

"Alles was mehr kommt, nehmen wir natürlich gerne mit", fügt Mattukat hinzu: "Wir müssen nun erst einmal zusehen, dass wir in der Tabelle Land gewinnen."

Viele personelle Sorgen - "Nur kollektiv zu ersetzen" Die Henrichenburger plagen zudem viele personelle Sorgen. Langzeitverletzt sind Max Hackelbörger, Michael Böhmer und Torwart Florian Kaczorowski. Auch Kapitän Björn Jakobi und Routinier Michael Bittner fallen aus. Trainer Rainer Mattukat: "Diese Ausfälle sind nur durch das Kollektiv zu ersetzen. Jeder Einzelne muss noch ein paar Prozent mehr aus sich heraus kitzeln als sonst - vor allen Dingen an Lauf- und Kampfbereitschaft." In dieser Hinsicht macht sich Mattukat allerdings keine Sorgen: "Meine Mannschaft ist charakterlich top und sehr selbstkritisch. Wenn etwas nicht richtig rund läuft, versuchen sie es sofort besser zu machen."

Lesen Sie jetzt