Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TuS Wandhofen: Mit der Viererkette zum Erfolg

SCHWERTE Viel Neues beim TuS Wandhofen: Auf dem Trainerposten hat Martin Katthagen die Nachfolge von Volker Steinhauer angetreten, und nach der Umgruppierung in den Hagener Raum trifft man auch auf neue Gegner.

von Von Roland Jordan

, 12.08.2008
TuS Wandhofen: Mit der Viererkette zum Erfolg

Die "TuSsis" des TuS Wandhofen sind in den Hagener Raum umgruppiert worden und wollen sich im vorderen Tabellendrittel etablieren.

Katthagen freut sich auf die neue Aufgabe und ist auch mit der Einteilung nicht unzufrieden: "Im Iserlohner Kreis spielen auf einmal auch einige Teams aus Siegen und Umgebung. Das bleibt uns jetzt erspart." Sportlich kann Katthagen die Liga überhaupt nicht einschätzen. Er hat jedoch Informationen, nach denen wohl der SV Berchum sowie Eintracht Hohenlimburg für den Titel favorisiert sind.

Das Trainergespann um Katthagen und den beiden Co-Trainern Börge Rump sowie Marco Straffi geht mit 20 Spielerinnen in die neue Spielzeit. Mit Rückkehrerin Jessica Windus (vom VfB Westhofen, Mädchen) und Anna Müller (SV Berchum) sind zwei Spielerinnen neu bei den "TuSsis".

Damit ist der Kader nach Katthagens Ansicht gut genug besetzt, um oben mitspielen zu können. "Wir haben zwar eine junge Mannschaft, doch wenn alle da sind, habe ich die Qual der Wahl. Insgesamt scheint mir ein Platz unter den ersten Fünf absolut realistisch", meint der Trainer.

Gelungene Generalprobe In den Testspielen hat Katthagen eine Systemumstellung ausprobiert, die wohl auch in der Saison zum Tragen kommen soll. "Bisher wurde mit einem klassischen Libero gespielt, der weit hinter den Abwehrspielerinnen agiert hat. So haben wir dem Gegner immer viel Raum gegeben. In den Testspielen haben wir jetzt mit einer Viererkette gespielt, und es macht Spaß die Fortschritte zu sehen," so Katthagen.

Fünf Testspiele standen bisher an, alle gegen Kreisligisten. Nach einem Remis gegen SV Oesbern 2 (1:1), gab es beim SV Holzwickede eine 0:2-Niederlage. Einen 7:1-Kantersieg feierte die Katthagen-Elf gegen DJK Bösperde, gegen den TuS Eichlinghofen hab es ein 2:2-Remis. Gegen den SV Bommern konnte die Katthagen-Elf mit einem 3:1-Erfolg am vergangenen Sonntag schließlich eine gelungene Generalprobe vor dem Meisterschaftsstart gegen Westfalia Hagen 2 (Sonntag, 17. August 17 Uhr) feiern.DER KADES DES TUS WANDHOFEN Tor: Diana Bonacker, Gesine Canstein, Julia Leng.Abwehr: Katja Arens, Anne Enders, Melanie Kuschmierz, Felizitas Rotzoll, Martina Schmidt, Jessica Windus, Sabrina Wittig.Mittelfeld: Sarah Großmann, Aavje Katthagen, Sandra Noethe, Nadine Pütter, Katharina Wever, Lea Wolfgart.Sturm: Anna Müller, Lisa Oetken, Britta Schmermbeck, Sabine Schmidt, Katharina Volke.Trainer: Martin Katthagen.Co-Trainer: Börge Rump.Torwarttrainer: Marco Straffi.Betreuer: Thomas Lohre.

Schlagworte: