Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verena Kilp wird Zweite bei der Deutschen Jugendmeisterschaft

Kegeln

Mit Platz zwei, sieben und acht kehrten drei Jugend-Kegler des SV Preußen Lünen von der Deutschen Jugendmeisterschaft aus Trier zurück. Dort zählten Verena Kilp und Nick von Voss zu den größten Favoriten. Doch gleich am ersten Wettkampftag gab es vor allem für von Voss eine böse Überraschung.

LÜNEN

18.06.2012
Verena Kilp wird Zweite bei der Deutschen Jugendmeisterschaft

Verena Kilp wird ihr Image als "ewige Zweite" nicht los.

Da die Lüner keine Mannschaft in der B-Jugend stellten, hatten die Niederrheiner Kegler ein Gastspielrecht für von Voss beantragt. Das wurde auch vom Landesjugendwart genehmigt und die Mannschaft hatte sich für die Deutsche qualifiziert.  Nachdem von Voss in Trier seinen Start für die Mannschaft mit 653 Holz absolvierte, wurde der Wettkampfleitung eine Bestandsmeldung von Lünen an den Verband vorgelegt, die besagte, dass Lünen vier männliche B-Jugendliche beim Verband gemeldet hat und somit nicht berechtigt ist, einen Gastspieler an einen anderen Verein zu entsenden.

Somit wurde sein Ergebnis annulliert und die Mannschaft landete auf Rang acht. Ohne die Streichung hätte sie Platz zwei belegt. Von Voss durfte auch im Mixed und im Doppel nicht für Niederrhein antreten.  Nach diesem Rückschlag galt es für die weiteren Lüner Starts Ruhe zu bewahren. Das schafften Verena Kilp und Lena Gembitzki im Doppel – nur ein Durchgang – mit 554 Holz und Platz sieben.Im Einzel – mit Vor- und Endlauf – erreichten, wie erwartet, von Voss mit Platz sieben (667 Holz) und Kilp mit 772 Holz und Platz acht das Finale. Dort blieb Nick von Voss im Rahmen seiner vorher gezeigten Leistung und schloss die Meisterschaft mit Platz sieben und 666 Holz ab. Kilp steigerte sich deutlich auf 815 Holz und wurde mit dem zweiten Platz belohnt – ein schöner Erfolg. Allerdings hängt ihr damit weiter der Ruf der „ewigen Zweiten“ nach.

Lesen Sie jetzt