Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die hohen Temperaturen setzen nicht nur den Sportlern zu, sondern belasten auch die Rasenplätze in der Region. Selbst die Bewässerungsanlagen stoßen bei dieser Trockenheit an ihre Grenzen.

Werne, Stockum

, 31.07.2018

Der jüngste Pokalerfolg des Fußball-Kreisligisten SV Stockum über Oberligist Holzwickeder SC konnte nicht davon ablenken, dass der Rasen am Stockumer Sportzentrum in einem schlechten Zustand ist. Die vielen Sonnenstunden und der ausbleibende Regen haben den Untergrund teilweise in eine Steppenlandschaft verwandelt. Das strahlende Grün ist an vielen Stellen einem blassen Braun gewichen. Vor allem die Randflächen sind von der Dürre betroffen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt