Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball-Bezirksliga

VfB Westhofen klammert sich an den letzten Strohhalm

SCHWERTE Bereits am Donnerstagabend um 20 Uhr ist der VfB Westhofen schon wieder um Bezirksliga-Punkte im Einsatz. Es geht zum aktuellen Tabellenführer TuS Ennepetal 2.

VfB Westhofen klammert sich an den letzten Strohhalm

Der VfB Westhofen befindet sich schwer in Schieflage. Am Donnerstagabend müssen Punkte her.

Die Partie wurde von Pfingstmontag vorverlegt, da der TuS Ennepetal über das Pfingstwochenende traditionell sein Internationales A-Jugend-Turnier ausrichtet. In Westhofen wird derweil fieberhaft gerechnet. Nach dem bitteren Rückschlag in Form der 1:2-Heimniederlage im Nachbarschaftsduell gegen den SC Berchum/Garenfeld, stehen die Westhofener am Abgrund - der Abstieg in die Kreisliga droht. Fünf Punkte beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer, hinzu kommt die deutlich schlechtere Tordifferenz. Zu allem Übel hat die Konkurrenz noch vier ausstehende Spiele, während es für den VfB am Donnerstag bereits die drittletzte Partie ist."Haben uns das selber eingebrockt" "Wenn die restlichen Spiele normal ausgehen, haben wir noch eine gute Chance", hat VfB-Trainer Michael Kalwa die ausstehenden Spiele vorwärts und rückwärts durchgerechnet. Hoffnung macht ihm die Konstellation der Partien der Konkurrenz, die sich teilweise gegenseitig die Punkte abnehmen muss. Wieviel Wunschdenken in seinen Berechnungen ist, verrät er nicht. Aber auch Kalwa weiß: "Wir müssen auf die anderen Sportplätze schauen und das macht mir Bauchschmerzen. Aber wir haben uns das ja selber eingebrockt." Vor allem muss der VfB auch selber erstmal punkten. Ennepetal 2 ist derzeit Tabellenführer, Linden bei zwei Spielen weniger und einen Punkt Rückstand der heimliche. Dazwischen liegt noch das Derby gegen Geisecke. "Ennepetal kann auch die Tabelle lesen und Linden ist am letzten Spieltag schon durch", sieht Kalwa gute Chancen auf Punkte. Die Partie am Donnerstag im Bremenstadion sieht Kalwa ganz locker: "Wir haben keinen Druck. Wir sind im Rhythmus und wir haben Wut im Bauch." Den Rechenspielen müssen also Taten folgen, denn sonst kann alles ganz schnell gehen. Im schlimmsten Fall könnte Westhofen bereits am Montag auch der Couch absteigen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Für die HSG Schwerte/Westhofen hängen die Trauben beim Tabellenzweiten hoch

Schwerte Auch Ligakonkurrent HVE Villigst-Ergste steht am Samstag vor einer anspruchsvollen Auswärtsaufgabe. Und die Partie der Verbandsliga-Frauen der HSG in Witten verspricht brisant zu werden.mehr...

Fußball-Kreisliga A

Westhofen vor hoher Hürde, Holzen mit Platz drei im Visier, „Pfosten“ vor schwierigen Wochen

Von den drei heimischen A-Ligisten hat Holzpfosten Schwerte 05 das wichtigste Spiel vor der Brust. Doch vor dem Duell mit dem VTS Iserlohn klingt der Trainer nicht sehr zuversichtlich. Derweil steht der VfB Westhofen vor einer hohen Auswärtshürde und der TuS Holzen-Sommerberg trifft auf einen Tabellennachbar.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen erwartet „die mit Abstand beste Mannschaft der Liga“

Schwerte Letzter gegen Erster – klarer als für die Partie am Sonntag im Naturstadion könnten die Rollen nicht verteilt sein. Der SC Hennen trifft auf den RSV Meinerzhagen. mehr...

Fußball-Bezirksliga

Ausnahmsweise mal ein Spieltag ohne Derby

Schwerte Die beiden zurückliegenden Spieltage hatten jeweils Schwerter Bezirksliga-Derbys zu bieten, die beiden nächsten Spieltage auch. Dazwischen aber liegt der 25. Spieltag an diesem Sonntag, an dem es keinen direkten Vergleich zweier heimischer Kontrahenten gibt. Blau-Weiß Voerde, SSV Kalthof, SV Deilinghofen-Sundwig, FSV Gevelsberg und FC Wetter sind die Gegner des heimischen Quintetts.mehr...

Handball-Landesliga

Mischa Quass bleibt auch in der nächsten Saison der Trainer der HSG Schwerte/Westhofen

Schwerte Der aktuelle Landesligatrainer der HSG Schwerte/Westhofen bleibt auch in der nächsten Saison der Mann auf der Schwerter Trainerbank. Zudem sollen zwei Akteure in die Rolle eines spielenden Co-Trainers aufrücken.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen: Kern der Mannschaft bleibt auch bei Abstieg

Hennen. Auch wenn der SC Hennen am Ende der Saison den bitteren Abstieg in die Bezirksliga hinnehmen sollte, bleibt der Kern der Mannschaft im Naturstadion an Bord. Auch einen Neuzugang gibt es bei den „Zebras“. mehr...