Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfB mit Ach und Krach gegen Pöppinghausen weiter - VfR geht baden

Fußball-Kreispokal

Mit Ach und Krach hat Bezirksligist VfB Habinghorst die zweite Kreispokalrunde des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel erreicht. Beim B-Kreisligisten SuS Pöppinghausen hatte der VfB nach einem späten Treffer knapp mit 2:1 die Nase vorn. B-Ligist VfR Rauxel ging hingegen baden.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jens Lukas und Marcel Witte

, 22.07.2012
VfB mit Ach und Krach gegen Pöppinghausen weiter - VfR geht baden

So gerade eben konnten Gordon Henseleit (l.) und der VfB Habinghorst eine Pokal-Blamage vermeiden: Beim klassentieferen SuS Pöppinghausen - hier mit Kevin Tann, dem Torschützen zum 1:1 - gab es einen knappen 2:1-Sieg.

Fußball-Kreispokal HER/CR, 1. Runde SuS Pöppinghausen - VfB Habinghorst 1:2 (0:1) Marius Kinsler, Kapitän des VfB Habinghorst , bewahrte sein Team mit seinem Siegtreffer zwei Minuten vor dem Ende vor der Verlängerung. VfB-Trainer Helmut Schulz betonte nach dem Abpfiff, dass ein Zwei-Klassen-Unterschied nicht zu erkennen gewesen sei. Vor allem nicht in der zweiten Halbzeit, in der die engagierten Akteure des SuS Pöppinghausen seine Mannen "in die Bredouille" gebracht hätten. Daniel Seil hatte auf Vorlage von Dennis Both nach einem Fehler von SuS-Abwehrorganisator Steffen Golob für das 1:0 (25.) gesorgt. Beim Treffer zum 1:1 nutzte der Ex-VfB-Stürmer Kevin Tann einen Kinsler-Fehler und netzte ein. Das Fazit von Pöppinghausens Trainer Jürgen Lindner, der auf vier Stammkräfte verzichten musste: "Nachdem wir zur zweiten Halbzeit umgestellt haben, hatten wir mehr vom Spiel."VfR Rauxel - SF Wanne 0:7 (0:3) Beim VfR Rauxel (Kreisliga B) fehlten gegen den A-Ligisten SF Wanne die vier verletzten Spieler Marvin Roberg, Laurence Süß, Pascal Mauermann und Marcel Rarkowski. „Der Gegner war bärsenstark und spielerisch sowie läuferisch besser“, erklärte Rauxels Coach Torsten Heermann.  

So geht's weiter

Als nächstes Castrop-Rauxeler Team greift der SV Dingen (Kreisliga B) am Dienstag, 24. Juli, gegen die Spvg Horsthausen (Kreisliga A) in den Kreispokal-Wettbewerb ein. Allesamt am Mittwoch, 25. Juli, dem letzten möglichen Spieltermin, duellieren sich Victoria Habinghorst (Kreisliga B) und die Spvg Schwerin (Bezirksliga). Zudem läuft der SuS Merklinde (Bezirksliga) beim SV Röhlinghausen (Kreisliga B) auf. Und der FC Frohlinde hat den Kreisliga-A-Rivalen SG Herne 70 vor der Brust.

Lesen Sie jetzt