Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfB und BVB schauen nicht auf die Tabelle

Fußball: Bezirksliga

Vom Kellerkind zum Topteam: Der überraschende Höhenflug des Fußball-Bezirksligisten VfB Lünen fand am Sonntag im Derby gegen Tabellenführer BV Brambauer seine Fortsetzung. Mit dem 2:0-Erfolg rückt der Tabellendritte bis auf drei Punkte an den Tabellenführer heran. Als Saisonziel hatten die Süder den Klassenerhalt ausgegeben. Der könnte schon zur Winterpause sicher sein.

LÜNEN

, 25.10.2016
VfB und BVB schauen nicht auf die Tabelle

Der Spitzenreiter am Boden: Brambauers Rechtsverteidiger Matthias Klemt (l.) und Torwart Hendrik Helmes nach dem zweiten Gegentor durch Andre Richter.

"Die Tabelle interessiert uns mal gar nicht", sagte VfB-Coach Steven Koch am Sonntag nach dem Derbysieg. "Wir schauen nicht nach oben", stimmte Doppeltorschütze Andre Richter zu. "Ein schönes Gefühl", so Koch, sei es aber schon, oben mitzumischen. Auch die Konkurrenz rechnet mittlerweile fest mit den Südern. "Ich traue der Mannschaft zu, im oberen Drittel zu landen. Der VfB hat genug Qualität", sagte Brambauers Co-Trainer Jascha Keller, der am Sonntag Coach Thorsten Nitsche vertrat.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Bezirksliga: VfB Lünen - BV Brambauer-Lünen 2:0

Zweimal bediente Enrico Christal gestern Andre Richter, zweimal blieb der Stürmer des VfB Lünen eiskalt. So bezwang der Tabellendritte der Fußball-Bezirksliga den Spitzenreiter BV Brambauer-Lünen mit 2:0. Hier finden Sie die Bilder vom Derby.
23.10.2016
/
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Derby zwischen dem VfB Lünen und dem BV Brambauer-Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

Erstmals blieb der VfB in dieser Saison am Sonntag ohne Gegentor. "Wir haben defensiv richtig gut gearbeitet", sagte Richter. "Die Mannschaft hat diszipliniert gespielt wie lange nicht", so Koch. "Sie hat taktisch genau das umgesetzt, was wir wollten." Einer der Garanten für den 2:0-Erfolg war Innenverteidiger Simon Weis, der BVB-Torjäger Marcel Bieber nahezu komplett aus dem Spiel nahm. "Gegen Simon hätte ich auch keinen Bock zu spielen", sagte Koch.

Der BV Brambauer musste indes nach drei Siegen in Folge die dritte Saisonniederlage hinnehmen. "Eine verdiente Niederlage", sagte Keller. Ihren Ursprung sah er in der ersten Halbzeit. "Da haben wir zwei gute Chancen. Wenn man die nicht verwertet, kann man das Spiel nicht gewinnen", so Brambauers Co-Trainer.

Das zweite Gegentor kurz nach der Pause habe die Moral seiner Spieler gebrochen. Im zweiten Durchgang entwickelte der Gast im Anschluss kaum noch Torgefahr. "Wir haben die Brambauer Schaltzentralen aus dem Spiel genommen", sagte Koch. Die Tabellenführung verteidigte der BVB dennoch. Denn der Werner SC kam in Lüdinghausen nicht über ein torloses Remis hinaus, hat somit einen Punkt Rückstand auf Brambauer.

"Wir schauen nicht auf die Tabelle, wir schauen auf uns", sagte Keller am Sonntag. "Solange wir punkten, kann uns alles andere egal sein. Denn dann bleiben wir ja vorne." Seine Mannschaft wird sich jedoch steigern müssen, will sie die Tabellenführung auch am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenachten FC Nordkirchen verteidigen.

Lesen Sie jetzt